1. bw24
  2. Wissen

Fund seines Lebens“: 8-Jähriger findet Zahn eines riesigen prähistorischen Hais

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer

Kommentare

Ein Junge macht in den USA einen erstaunlichen Fund. In einer Ausgrabungsstätte findet der Achtjährige einen Zahn eines Urzeithaies.

Charleston – Diesen Fund wird ein achtjähriger Junge aus den USA nicht so schnell vergessen. Bei einem Ausflug zu einer Ausgrabungsstätte in Summerville (South Carolina) des Anbieters Palmetto Fossil Excursions entdeckte der achtjährige Riley einen riesigen Hai-Zahn, wie hna.de berichtet.

Nach Angaben der Einrichtung grub Riley zwischen Kies und Erde den großen, versteinerten Haifischzahn aus. Dieser soll 4,75 Zoll, also etwa zwölf Zentimeter, groß gewesen sein, berichtete unter anderem die britische Boulevardzeitung Daily Mail.

Das Gebiss eines Megalodon (Urzeithai) während der Sonderausstellung „Riesig im Meer“ im Naturkundemuseum im Schloss Rosenstein 2020. (Archivbild)
Das Gebiss eines Megalodon (Urzeithai) während der Sonderausstellung „Riesig im Meer“ im Naturkundemuseum im Schloss Rosenstein 2020. (Archivbild) © Christoph Schmidt/dpa

Fund in den USA – Kind entdeckt fossilen Hai-Zahn

„Dieser junge Mann hat gerade einen 4,75“ Angustiden-Zahn (...) gefunden“, schrieb Palmetto Fossil Excursions am 11. August bei Facebook und veröffentlichte dazu Bilder der Entdeckung. „Wahrlich der Fund deines Lebens.“ Auch zahlreiche Userinnen und User freuten sich mit dem Achtjährigen, der mit seiner Familie auf Fossilien-Suche war, in der Kommentarspalte.

Dem Anbieter zufolge soll es sich bei dem Fund um einen sogenannten Angustiden-Zahn gehandelt haben. Der Zahn dürfte damit dem Otodus angustidens angehört haben, eine ausgestorbene Spezies von prähistorischen Haien, die während der Zeitalter Oligozäns und Miozäns vor etwa 33 bis 22 Millionen Jahren lebten. Schätzungen zufolge soll die Spezies deutlich größer gewesen sein als der heutige Weiße Hai.

Kind entdeckt fossilen Zahn – Hai mit Megalodon verwandt

Der Otodus angustidens war mit dem Otodus megalodon verwandt, einem bekannten Urzeit-Hai, der vor 23 bis 3,6 Millionen die Nahrungskette der Ozeane dominierte. Große Wale standen für den Megalodon damals auf dem Speiseplan, um seinen Energiebedarf zu decken und seinen riesigen Magen zu füllen. Bis heute ranken sich zahlreiche Legenden und Mythen um den Riesenhai.

Megalodon
GrößeBis zu 20 Meter lang
GewichtBis zu 100 Tonnen schwer
Gebiss2,5 mal 3 Meter groß
ZähneBis zu 18 Zentimeter groß
Quelle: mdr.de

Allerdings finden Paläontologen nur noch Überbleibsel von der größten Haiart der Erdgeschichte. Anhand von Zähnen und Wirbel können Forschende die prähistorische Spezies ergründen. (kas)

Kürzlich machten Archäologen bei Ausgrabungen in Göttingen einen erstaunlichen Fund. Sie entdeckten Reste eines alten Dorfes.

Auch interessant

Kommentare