„Piloten haben etwas gesehen“

Navy-Piloten sehen seltsame Flugobjekte - NASA-Chef bestätigt Entdeckung

Künstlerisches Design eines Ufos am Himmel.
+
Die kürzlich von Navy-Piloten gesichteten Ufos könnten laut dem NASA-Chef außerirdischen Ursprungs sein (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Piloten der US-Navy entdeckten kürzlich mutmaßliche Ufos. Laut dem Chef der Weltraumbehörde NASA könnte es sich um Besucher aus dem All gehandelt haben.

Washington D.C. - Gibt es außerirdisches Leben? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler und auch viele andere Menschen bereits seit langer Zeit. Trotz Verschwörungstheorien um die Area 51 und vielen mutmaßlichen Sichtungen von Alien-Raumschiffen und Ufos auf der ganzen Welt, konnte diese Frage bislang nicht beantwortet werden. Erst kürzlich entdeckten Piloten der US-Navy jedoch klar erkennbare Flugscheiben am Himmel, wie das Portal iflscience.com berichtet.

Was es genau mit den Sichtungen der Ufos durch die Navy-Piloten auf sich hatte, könne er zwar nicht sagen, erklärte der Chef der Weltraumbehörde NASA, Bill Nelson. Laut ihm könne es sich jedoch durchaus um Besucher aus dem All gehandelt haben.

NASA-Chef: „Die Piloten haben etwas gesehen“

Obwohl bislang noch keine Existenz von außerirdischem Leben eindeutig nachgewiesen werden konnte, gibt es immer wieder Vermutungen. Als vor einigen Jahren ein unbekannter Himmelskörper in unserem Sonnensystem auftauchte, teilten sich die Wissenschaftler in zwei Lager. Manche hielten das Objekt für einen Kometen, ein Astrophysiker aus Harvard war sich dagegen sicher: Alien-Satellit wurde im Universum gesichtet. Ganz so sicher ist sich Bill Nelson über die kürzlich gesichteten Ufos zwar nicht, der NASA-Chef schließt jedoch nicht aus, dass es sich um Alien gehandelt haben könnte.

Laut iflsience.com war der seit Mai als NASA-Chef fungierende Nelson zuvor Astronaut und Senator in Florida. In einem Podcast der Universität von Virginia sprach er über alle Themen zwischen der Weltraumbeziehung der USA mit China und der Sichtung von unbekannten Flugobjekten. Laut Nelson habe es seit 2004 rund 300 solcher Sichtungen gegeben, deren Hintergründe bislang vollkommen unklar seien. Im Falle der kürzlich gesichteten Ufos habe es jedoch konkretere Anhaltspunkte gegeben. „Ich habe mit den Piloten gesprochen“, sagte Nelson in dem Podcast. „Sie wissen, dass sie etwas gesehen haben und ihre Radare haben auch etwas erfasst.“ Doch auch die Piloten wüssten nicht, was genau sie gesehen haben.

NASA-Chef ist überzeugt davon, dass es im Universum weitere „Erden“ geben muss

Neben der Frage, ob es überhaupt außerirdisches Leben gibt, stellt sich auch immer wieder die Frage, wie dieses Leben aussieht. Handelt es sich um freundliche Aliens, die „nach Hause telefonieren“ wollen, oder doch um körperlich, technologisch und fortschrittlich überlegene Spezies, die uns feindlich gesinnt sind? Laut NASA-Chef Nelson stellen sich in Bezug auf mögliches außerirdisches Leben weitere Fragen. „Wer ist da draußen? Wer sind wir? Und wie sind wir so geworden, wie wir sind?“, führt er im Podcast der Universität Virginia aus.

Im Universum gebe es Milliarden anderer Sonnen und Sonnensysteme, so Bill Nelson. Deshalb sei die Frage nicht unbegründet, ob es da draußen nicht auch Planeten gebe, mit denselben Konditionen wie der Erde. „Es gibt sogar Theorien darüber, dass es mehrere Universen geben könnte“, sagte der ehemalige Astronaut. „Und wenn das der Fall ist, wie kann ich dann sagen, die Erde ist der einzige Planet mit Leben, das so zivilisiert ist, wie das unsere?“ Diese Frage wollte auch Stephen Hawking Zeit seines Lebens unbedingt klären.

Der ehemalige Senator macht jedoch auch deutlich, dass er seine Mission nicht darin sieht, in die Ferne zu schauen. „Ich weiß, was meine Mission ist: Ein besserer Verwalter dieses Planeten und ein besserer Erdenbewohner zu sein.“, so Nelson. „Aber gibt es da draußen noch weitere Erden? Das glaube ich mit Sicherheit, denn das Universum ist so groß.“ Derweil glauben Astrophysiker, dass wir schon lange von Außerirdischen beobachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare