1. bw24
  2. Wirtschaft

Zu dick und nicht erfolgreich: Vater von Elon Musk lästert über seinen Sohn

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Elon Musk
Errol Musk scheint kein Fan von seinem Sohn zu sein. Jedenfalls zieht er in einem Interview ordentlich über ihn her und bezeichnet ihn als erfolglos und dick. © IMAGO/JOHN ANGELILLO

In einer australischen Radiosendung lästert Errol Musk, der Vater von Multimilliardär Elon Musk, ordentlich über seinen Sohn. Er sei nicht stolz auf ihn und seinen Erfolg und finde ihn zu dick.

Sidney - Elon Musk ist in den Medien nicht nur immer wieder wegen seiner Firmen Tesla und SpaceX ein Thema, sondern auch durch sein Privatleben. Zuletzt gab es unter anderem Berichte darüber, er habe heimlich Zwillinge mit seiner Angestellten bekommen. Der reichste Mann der Welt hat insgesamt neun Kinder von verschiedenen Frauen. Eines seiner Kinder ist auf Musk allerdings weniger gut zu sprechen: Seine Tochter will deshalb ihren Namen ändern und nichts mehr mit dem berühmten Vater zu tun haben.

Die Familienverhältnisse im Hause Musk sehen auch sonst nicht besonders rosig aus, denn auch der Vater des Tesla-Chefs, Errol Musk, scheint kein Fan von seinem Sohn zu sein. In einem Interview in der australischen Radiosendung „The Kyle & Jackie O Show“ lässt er kein gutes Haar an ihm.

Sorgenkind Elon Musk: Vater findet ihn nicht erfolgreich und zu dick

Vater Errol Musk empfinde keinen Stolz für seinen Sohn Elon, der sich als Chef von Tesla und des Raumfahrtunternehmens SpaceX zu einem Multimilliardär gearbeitet hat. „Wissen Sie, wir sind eine Familie, die eine Menge Sachen seit einer langen Zeit macht. Es ist nicht so, als hätten wir plötzlich damit angefangen“, begründet er in der Radiosendung. „Stolz und Freude“ empfinde der Vater eher für Elons jüngeren Bruder Kimbal, der eine Restaurantkette und ein Vermögen von rund 700 Millionen Dollar besitzt.

Errol Musk sieht seinen Sohn sogar fast als Sorgenkind der Familie. „Elon ist nicht so glücklich, wie er gerne wäre. Er wäre gerne schon vor fünf Jahren an dem Punkt gewesen, an dem er heute ist“, äußert er. „Für mich ist er immer noch ein kleiner Junge, aber er ist 50, damit ist er ein alter Mann.“ Papa Musk lässt es sich in dem Interview auch nicht nehmen, über das Aussehen des Tesla-Chefs zu lästern. „Ich sag euch was, Elon ist wirklich sehr kräftig gebaut, aber er ernährt sich sehr schlecht“, stichelt er. Er habe seinem Sohn auch schon empfohlen, Diätpillen zu nehmen.

Elon Musk hat seit Jahren kein gutes Verhältnis zu seinem Vater

Bei solchen Aussagen wundert es nicht, dass Elon Musk seit Jahren kein gutes Verhältnis zu seinem Vater hat. Er bezeichnete ihn in einem Interview sogar ein mal als „schrecklichen Menschen“ und in seiner Kindheit habe er unter Errol Musks „bösartigen Manipulationen“ gelitten. „Er hat beinahe alle menschenmöglichen Verbrechen begangen. Fast alle bösen Dinge, die Sie sich vorstellen können, hat er getan“, warf Elon Musk ihm vor.

Vater Errol hat tatsächlich drei Menschenleben auf dem Gewissen. Diese habe er erschossen, weil sie in die Wohnung der Familie in Johannesburg eingebrochen waren. Auch seine Ex-Frau und die Mutter von Elon Musk, Maye Musk, beschuldigte ihn im Interview mit Bunte des Missbrauchs und der häuslichen Gewalt in ihrer Ehe. Zuletzt schockierten auch die Medienberichte, dass Errol Musk ein heimliches Kind mit seiner eigenen Stieftochter gezeugt hat. Die Zustände in der Familie Musk werden sich auch deshalb wohl in den nächsten Jahren kaum bessern.

Auch interessant

Kommentare