„Wir lieben uns immer noch“

Elon Musk trennt sich von Freundin: Der Tesla-Chef liefert eine verwirrende Erklärung

Elon Musk und seine Freundin Grimes
+
Elon Musk und die Sängerin Grimes haben sich nach eigenen Angaben „halbgetrennt“.
  • Jonas Raab
    VonJonas Raab
    schließen

Der Tesla-Chef Elon Musk und die kanadische Sängerin Grimes gehen künftig getrennte Wege. Doch während Musk die Trennungsbestätigung tippt, sitzt seine Ex-Freundin nebenan.

Los Angeles - Ungewöhnliches Liebes-Aus: Elon Musk* soll sich von seiner Freundin, der Sängerin Grimes, getrennt haben. Das berichtet das Page Six. Dem Celebrity-Portal liegt auch eine exklusive Trennungsbestätigung des 50-jährigen Tesla-Chefs vor. Seine Argumente klingen allerdings recht merkwürdig.

Drei Jahre lang waren Musk und die kanadische Sängerin Grimes (33, bürgerlich: Claire Elise Boucher) ein Paar. Sie hatten sich über Twitter kennengelernt. Im Mai 2018 machten die beiden ihre Beziehung auf der Met Gala öffentlich. Im Mai 2020 kam Söhnchen X Æ A-Xii zur Welt.

Elon Musk trennt sich von Freundin Grimes – ihr gemeinsamer Sohn sagte nie „Mama“

Kürzlich erklärte die 33-jährige Sängerin allerdings gegenüber Vouge, dass ihr Kind sie nicht „Mama“ nenne. Auch für sie selbst fühle es sich für sie immer noch komisch an, zu sagen, dass sie Mutter sei. Und jetzt ist alles aus?

Musk erklärte in seiner Stellungnahme, er und Grimes seien „halbgetrennt“. Als Trennungsgrund nannte er die zeitintensive Arbeit in seinen Unternehmen Tesla* und SpaceX*. Dafür müsse er häufig ins Ausland reisen und viel Zeit in Texas verbringen. Grimes hingegen lebe überwiegend in Los Angeles.

Elon Musk trennt sich von Freundin und schreibt: „Sie wohnt jetzt bei mir“

„Wir lieben uns immer noch, sehen uns häufig und verstehen uns gut“, erklärt der Tesla-Macher. Als Musk die Erklärung schrieb, war er nicht alleine: „Sie wohnt jetzt bei mir und Baby X ist im Zimmer nebenan.“ Nach einer harten Trennung und Liebeskummer klingt das nicht gerade.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare