1. bw24
  2. Wirtschaft

Elon Musk überlastet: „Arbeite 7 Tage die Woche, von morgens bis abends“

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Elon Musk, Gründer von Tesla, besucht die Offshore Northern Seas 2022 (ONS).
Tesla-Chef und Twitter-Eigentümer Elon Musk arbeitet nach eigenen Angaben rund um die Uhr. © Carina Johansen/dpa

Elon Musk krempelt aktuell Twitter um und leitet nebenbei noch Tesla, SpaceX und weitere Unternehmen. Auf einem Event erklärte er nun, wie überlastet er sei.

Stuttgart/Bali - „Von Nichts kommt nichts“, heißt es. Das gilt auch für den reichsten Menschen der Welt. Tech-Milliardär Elon Musk hat den E-Autobauer Tesla innerhalb kürzester Zeit zum Branchenprimus der E-Mobilität gemacht und ist mit seinen Plänen noch lange nicht am Ende. Er wolle Tesla zum „wertvollsten Unternehmen der Welt“ machen, erklärte er vor wenigen Monaten. Neben seiner Position als CEO und Chefingenieur von Tesla leitet Musk auch das Weltraumunternehmen SpaceX, das Tunnelbohrunternehmen The Boring Company und weitere kleinere Firmen.

Zusätzlich zu den genannten Aufgaben ist Elon Musk seit knapp zwei Wochen auch Eigentümer und Alleinherrscher des Unternehmens Twitter und verantwortet dadurch den gleichnamigen Kurznachrichtendienst. Seit der Übernahme krempelt Musk die Plattform vollständig um, hat die Führungsriege und auch viele Mitarbeiter entlassen und will das Unternehmen aus der Krise ziehen. Dass all diese Unternehmungen nicht spurlos an ihm vorbeigehen, bestätigte Elon Musk nun per Videoschalte im Vorfeld des G20-Gipfels auf Bali (Indonesien).

Elon Musk spricht auf Event vor G20-Gipfel von seiner Überlastung - „mit Sicherheit zu viel Arbeit“

Der G20-Gipfel auf Bali, zu dem unter anderem auch Bundeskanzler Olaf Scholz, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron oder auch US-Präsident Joe Biden erwartet werden, findet vom 15. bis zum 16. November auf der zu Indonesien gehörenden Insel statt. Im Vorfeld des Gipfels wurde eine Geschäftskonferenz veranstaltet, zu der Elon Musk per Videoschalte zugeschaltet wurde. Angesprochen auf seine Bemühungen bei Twitter und seine Führungsrolle bei Tesla antwortete Musk, er arbeite „die höchstmögliche Menge, von morgens bis abends, sieben Tage die Woche“, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. „Ich habe mit Sicherheit zu viel Arbeit.“

Damit gab der Tesla- und Twitter-Chef erstmals zu, von seiner Arbeit überlastet zu sein. Zuvor hatte der umstrittene Visionär bereits mehrfach dafür geworben, dass seine Mitarbeiter mehr Wochenstunden absolvieren müssten. „Niemand hat jemals mit einer 40-Stunden-Woche die Welt verändert“, sagte Elon Musk vor einiger Zeit und empfahl, die Arbeitszeit mindestens zu verdoppeln. Als Angestellte der Tesla-Fabrik in Shanghai aufgrund eines Corona-Lockdowns auf dem Boden der Fabrik übernachten mussten, lobte der CEO die Arbeitsmoral seiner Mitarbeiter. „In China gibt es einfach eine Menge sehr talentierter, hart arbeitender Menschen, die fest an die Produktion glauben“, sagte er.

Elon Musk als Vorbild für andere Geschäftsmänner - „ich wäre vorsichtig, was ich mir wünsche“

Obwohl Elon Musk nach eigenen Angaben bereits seit langem rund um die Uhr arbeitet und auch von seinen Mitarbeitern eine hohe Leistung fordert, scheint der Tech-Milliardär nun überlastet zu sein. Die Investoren von Tesla befürchten bereits, dass Musk den größten und wichtigsten E-Autobauer zugunsten seiner umstrittenen Twitter-Neuausrichtung hinten anstellt, was in Bezug auf die aktuelle Lage der Weltwirtschaft fatale Folgen für den Konzern haben würde. Auf diesen Umstand angesprochen argumentierte der Tesla-Chef bei der Videoschalte Reuters zufolge aber erneut mit seiner Überlastung.

Auf Bali wurde er auch damit konfrontiert, dass viele asiatische Geschäftsmänner sich ein Beispiel an ihm nehmen würden und gerne so wie er sein wollten. „Ich wäre vorsichtig, was ich mir wünsche“, antwortete Elon Musk. „Ich bin mir nicht sicher, wie viele Leute wirklich gerne ich sein würden.“ Er führte aus, dass viele Menschen wohl gerne so sein würden, wie sie sich ihn vorstellen, was aber nicht damit übereinstimme, wie er wirklich sei. „Die Menge (an Arbeit, Anm.d.Red.), mit der ich mich selbst quäle, ist ehrlich gesagt auf einer neuen Stufe.“

Auch interessant

Kommentare