Auf Sparflamme

Daimler zieht Sparpläne knallhart durch: Tausende Mitarbeiter betroffen

In der Montage bringen Mitarbeiter das Sprinter-Frontmodul an
+
Daimler AG/Stuttgart: Nächster Schock für Mitarbeiter.
  • Violetta Sadri
    vonVioletta Sadri
    schließen

Daimler aus Stuttgart geht es sichtlich schlecht. Der Autobauer muss sparen. Im Dezember erhalten tausende Mitarbeiter die Schock-Nachricht per Post.

Diesel-Skandal, Corona-Krise - was kommt denn noch? Daimler ist hart getroffen und muss nun an allen Ecken und Kanten sparen. Im Sommer kündigte Chef Ola Källenius die Schließung von verschiedenen Werken weltweit an - auch drei in Deutschland könnten davon betroffen sein. Jetzt kommt die nächste Schock-Nachricht für Daimler-Mitarbeiter*!

Im Dezember sollen tausende Beschäftigte per Post darüber informiert werden, dass die wöchentliche Arbeitszeit gekürzt wird. Wie echo24.de berichtet, schrumpft damit auch der Lohn der Daimler-Mitarbeiter. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare