Chipmangel dauert an

Daimler Truck legt erstmals Zahlen als eigenständiger Hersteller vor

Martin Daum steht vor einem Lkw von Daimler
+
Daimler Truck hat erstmals als eigenständiger Hersteller Jahreszahlen vorgelegt.

Lange stand bei Daimler die Lastwagensparte im Schatten des Pkw-Geschäfts. Nun ist das Nutzfahrzeuggeschäft selbstständig. Auch im laufenden Jahr dürfte der Chipmangel Einschränkungen auslösen.

Leinfelden-Echterdingen (dpa) - Der Lastwagen- und Bushersteller Daimler Truck steht seit Dezember auf eigenen Füße und legt am Donnerstag (09.00 Uhr) erstmals seine Jahreszahlen vor. Der Nutzfahrzeughersteller ist seit dieser Woche im deutschen Leitindex Dax an der Frankfurter Börse notiert und will als selbstständiges Unternehmen profitabler werden. Bei der Online-Konferenz wollen sich Vorstandschef Martin Daum und Finanzvorstand Jochen Goetz äußern.

Daimler Truck hatte im abgelaufenen Jahr mehr Fahrzeuge verkauft. Das Unternehmen setzte mit 455 000 Lastwagen und Bussen weltweit rund ein Fünftel mehr ab als im Vorjahr. Der Chipmangel schlug dem Konzern aber stark ins Kontor.

Der Hersteller mit mehr als 100 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist aus eigener Sicht der weltweit größte Hersteller von Lastwagen und Bussen. Er wurde Ende vergangenen Jahres aus dem damaligen Daimler-Konzern herausgelöst. Das prestigeträchtige Geschäft mit Personenwagen wurde in der Mercedes-Benz Group gebündelt. Daimler Truck hatte wegen des Ukraine-Krieges alle geschäftlichen Aktivitäten in Russland vorerst eingestellt.

Kommentare