1. bw24
  2. Wirtschaft

Beratungsangebot für ausländische Fachkräfte wird rege genutzt

Erstellt:

Kommentare

Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU)
Die Welcome Center informierten im vergangenen Jahr insgesamt rund 3.150 internationale Fachkräfte, wie Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) mitteilte. © Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild

Wer aus dem Ausland kommt und in Deutschland arbeiten will, muss hohe Hürden überwinden. Es gibt zahlreiche Vorschriften, die zu beachten sind. Darüber informieren die Welcome Center.

Stuttgart (dpa/lsw) - Das Angebot der Beratungsstellen für ausländische Fachkräfte ist gefragt. Die Welcome Center informierten im vergangenen Jahr insgesamt rund 3150 internationale Fachkräfte und etwa 630 Unternehmen, wie Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) in Stuttgart mitteilte. Sie wies darauf hin, dass es vielen kleinen und mittleren Unternehmen schwerfalle, Personal aus dem Ausland zu rekrutieren und im Betrieb zu integrieren. Das Beratungsangebot gibt es im Südwesten seit dem Jahr 2014.

Die neun regionalen Welcome Center sowie das landesweit zuständige Welcome Center Sozialwirtschaft Baden-Württemberg, das insbesondere für den Pflege- und den Erziehungsbereich zuständig ist, beraten die internationalen Arbeitssuchenden zu Einreise, Aufenthalt, Bewerbung und Jobsuche, Spracherwerb, Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und Leben in Deutschland. Sie informieren und unterstützen zudem vor allem kleine und mittlere Unternehmen bei der Gewinnung von Personal aus dem Ausland und deren Integration in den Betrieb. Dabei seien die Anfragen der internationalen Fachkräfte zu 80 Prozent aus dem Inland gekommen, 20 Prozent aus dem Ausland.

Auch interessant

Kommentare