1. bw24
  2. Wetter

„Lebensgefährliche Hitzewelle“: Wetterexperte warnt vor Temperaturen bis zu 45 Grad

Erstellt:

Von: Franziska Vystrcil

Kommentare

Die Wetterlage wird für einige Länder Europas brisant. Im Süden werden tagelang 40 bis 45 Grad erwartet. Auch in Deutschland sollen die Temperaturen in die Höhe schießen.

Madrid - Die aktuelle Wetterlage bringt einige Teile Europas ordentlich ins Schwitzen. Die Temperaturen schießen weit über die Sommertagsmarke von 25 Grad. Eine Wärme- und Hitzeblase ist auch auf dem Weg nach Deutschland und beschert uns hierzulande Extremtemperaturen. Doch was dem Süden Europas in den kommenden Tagen bevorsteht, kann das Wetter in Deutschland noch lange nicht toppen. Es werden tagelang 40 bis 45 Grad erwartet.

Vor allem die iberische Halbinsel soll in den kommenden Tagen mit Extremen zu kämpfen haben. „Das ist teilweise eine richtig lebensgefährliche Hitzewelle, die sich da in den Wettermodellen andeutet“, warnt Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei wetter.net.

Wetter: In Deutschland „moderater Sommer“, in Südeuropa extreme Hitze

Während sich Spanien eine Hitzewelle nähert, herrscht beim Wetter in Deutschland derzeit „moderates Sommerwetter“, wie Dominik Jung sagt. Dass zum Wochenende hin die Temperaturen stark steigen sollen, kann man derzeit kaum glauben. Das Tiefdruckgebiet Maya sorgt seit Anfang der Woche (6. Juni) für wechselhaftes Wetter mit Regenschauern, im Südwesten auch mal mit Gewittern. Am Donnerstag (9. Juni) erreichen die Temperaturen Höchstwerte von 24 Grad. „Eher unterkühlt für einen 9. Juni“, sagt der Meteorologe. Der Sommer 2022 könnte hingegen noch ganz anders werden, als wir es hierzulande kennen.

Das ist wirklich schon lebensgefährliche Hitze.

Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei wetter.net

Zum Freitag (10. Juni) verlagert ein Hochdruckgebiet vom Atlantik seinen Schwerpunkt zu uns nach Mitteleuropa und nach Deutschland. Entsprechend wird es dann bereits freundlicher. Am Samstag (11. Juni) klettern die Temperaturen auf 21 bis 29 Grad, am Sonntag (12. Juni) werden sogar 22 Grad an den Küsten und bis zu 32 Grad im Südwesten erreicht. Auch in der darauffolgenden Woche bleiben die Temperaturen sommerlich warm und liegen im Schnitt bei 22 bis 29 Grad. Neueste Sommerprognosen verraten unterdessen, wo und wann mit Hitze gerechnet werden muss.

Anders sieht es da in Spanien aus. „Die große Hitze bleibt zum Glück auch erst einmal über Südwesteuropa stecken“, erklärt Dominik Jung. Besonders auf der iberischen Halbinsel wird es weitaus heißer. „Portugal und Spanien bekommen es wirklich dicke ab. Da wird ordentlich eingeheizt“, sagt der Wetterexperte voraus.

Extreme Hitze: Temperaturen klettern in Spanien und Portugal auf bis zu 45 Grad

In Spanien und Portugal werden zum Wochenende (11. und 12. Juni) deutlich zu hohe Temperaturen für die aktuelle Jahreszeit erwartet. Laut der Luftmassenprognose sollen in Spanien am Sonntag (12. Juni) zwischen 25 und 28 Grad in 1.500 Metern Höhe erreicht werden. Heißt für alle am Erdboden: um die 40 Grad. In Südspanien könnten am Sonntag sogar 43 Grad geknackt werden.

Bei einer Hitzewelle in Spanien kühlen sich drei Frauen in einem Brunnen ab
Wenn der Brunnen zum Pool wird: Bei Temperaturen bis zu 45 Grad, wie sie in Spanien erwartet werden, ist jede Abkühlung recht. © M. González/dpa

Diese Hitze hält sich auf der iberischen Halbinsel auch in der kommenden Woche. Am Montag (13. Juni) liegen die Werte bei 40 bis 42 Grad in Südspanien sowie in Portugal. Im Nordosten Spaniens ist es vergleichsweise „kühl“ bei 35 bis 37 Grad. Auch der Dienstag (14. Juni) bringt dort keine Erholung. „Etliche Tage am Stück mit Temperaturen von 40 Grad und mehr“, warnt Dominik Jung. Vor solchen extremen Hitzewellen und Rekorden hatten Experten bereits zu Beginn des Sommers gewarnt. Am Mittwoch (15. Juni) könnte sich die Hitze laut den Berechnungen einiger Wettermodelle sogar noch weiter verstärken. Dann soll auch der Nordosten Spaniens bis zu 42 Grad bekommen, der Süden möglicherweise die ersten 45 Grad.

45 Grad könnte es in einigen Regionen Spaniens auch am Donnerstag (16. Juni) geben. „Das ist kein gutes Urlaubsziel“, äußert sich Dominik Jung zu den Extremtemperaturen in Spanien. „Das ist wirklich schon lebensgefährliche Hitze.“ Denn selbst nachts sollen die Temperaturen bei deutlich über 30 Grad liegen. In Deutschland erwarten Wetterexperten vor allem im Juli 2022 extreme Hitzewellen.

Auch interessant

Kommentare