Wetter in Deutschland

Wetter: Kaltfront bricht am Wochenende über Deutschland herein - Frostalarm

Fußspuren verlaufen im Schnee rund um eine Sitzbank,, während im Hintergrund der Albstausee beziehungsweise das sogenannte Albtalbecken zu sehen sind.
+
Das Wochenende beim Wetter in Deutschland wird deutlich kühler und Nachts herrscht auch wieder Bodenfrost.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Die Extremlagen beim Wetter in Deutschland gehen weiter. Nach der fast schon frühlingshaften Woche bricht bald wieder die Kälte herein.

Stuttgart - Der Februar geht zu Ende und Deutschland blickt auf Wochen voller Gegensätze zurück. Anfang Februar brachte das Wetter eine massive Kaltfront in die Bundesrepublik, die zu viel Neuschnee, eisigen Temperaturen und Chaos auf den Straßen sorgte. In Bayern wurde Mitte Februar sogar ein Kälterekord von -43 Grad gemessen und stellenweise war es in Deutschland kälter als auf dem Mars. Beginnend mit dem vergangenen Wochenende legte das Wetter in Deutschland dann eine 180-Grad-Kehrtwende ein. Die Temperaturen stiegen um insgesamt 41 Grad an und Meteorologen berichteten von einem nie dagewesenen Ausmaß an Temperaturschwankung.

An einen dauerhaften Frühling mit milden Temperaturen wollte jedoch noch kein Experte glauben. Mehrere übereinstimmende Prognosen sagten bereits einen Wintereinbruch im März mit Temperaturen bis zu -13 Grad voraus. Am kommenden Wochenende soll es laut wetter.de bereits deutlich kühler werden. Ist das bereits der Vorgeschmack auf den drohenden Märzwinter oder bleibt es doch noch verhältnismäßig mild?

Wetter in Deutschland: Es wird deutlich kälter - kommt der Winter bereits zurück?

Beim Wetter in Deutschland wurde durch den Polarwirbel bereits ein wochenlanger Winter vorausgesagt. Das schien in den letzten Tagen bei Temperaturen bis zu 20 Grad in einem Wintermonat beinahe unmöglich. Die Kaltfront hat die Temperaturen aktuell allerdings bereits wieder deutlich heruntergekühlt.

Laut wetter.de soll auch der Start in den Samstag beim Wetter in Deutschland mit -2 bis 3 Grad recht frisch starten. Mildere Temperaturen sind aber mit 6 bis 9 Grad für den Hoch- und Oberrhein vorhergesagt. Auch im Süden- und Osten soll es am Samstag noch weitgehend sonnig bleiben. Tagsüber bestimmt dann ein Mix aus Sonne und Wolken das Wetter und die Temperaturen liegen im Durchschnitt zwischen 7 und 13 Grad.

Von einem erneuten Wintereinbruch beim Wetter in Deutschland kann am Samstag zwar keine Rede sein, die Temperaturen sind jedoch bereits deutlich kühler als in den vergangenen Tagen. Die Nacht zum Sonntag wird dann zwar sehr kalt mit Bodenfrost, aber tagsüber liegen die Werte noch immer zwischen 7 und 13 Grad, wie wetter.de berichtet. Am Wochenende ist also noch kein Wintereinbruch auszumachen, die kommende Woche könnte das jedoch ändern.

Laut wetter.de bleibt es bis einschließlich Mittwoch noch relativ frühlingshaft, auch wenn die Temperaturen nicht so hoch liegen wie an den vergangenen Tagen. Ab Donnerstag, dem 4. März. könnte sich der Winter beim Wetter in Deutschland dann allerdings wirklich zurückmelden. Laut dem Portal wird es zumindest deutlich kühler, der amerikanische Wetterdienst sagt eine heftige, aber kurze Kältewelle voraus. Laut dem europäischen Modell käme der Winter dagegen mit voller Kraft zurück, also mit Schnee, Dauerfrost und eisig kalten Nächten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare