Winter legt Pause ein

Wetter: Massiver Temperatur-Umschwung erfasst am Wochenende Deutschland - fast 20 Grad

Menschen genießen den Frühling im Stadtpark.
+
Am Wochenende legt der Winter eine Pause ein, doch die ist nicht von langer Dauer.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Aktuell ist das Wetter in Deutschland winterlich kalt. Zum Wochenende soll es jedoch einen drastischen Umschwung geben - Experten sagen sogar sommerliche Temperaturen voraus.

Stuttgart - Das Wetter in Deutschland präsentierte sich im noch jungen Jahr sehr launisch. Das Land war einige Tage lang von einer Luftmassengrenze in zwei Teile geteilt. Im Süden und Südwesten brachte milde Atlantikluft vergleichsweise warme Temperaturen, während die kalte Arktisluft in Ost- und Norddeutschland für erhebliches Schneechaos und Eiseskälte sorgte. In der vergangenen Woche setzte sich die Kaltluft dann endgültig in ganz Deutschland durch und brachte auch massiven Schneefall nach Stuttgart und Baden-Württemberg.

Wetterexperten sprachen von der Nacht auf Samstag (12. auf 13. Februar) von der kältesten Nacht des bisherigen Winters 2020/2021. Eine deutsche Wetterstation sagte sogar eine unfassbare Kälte von -43 Grad voraus. Die Nacht ist zwar überstanden, doch zum Beginn der neuen Woche legen Eisregen, Glatteis und eine 20 cm dicke Eisschicht Deutschland lahm. Laut dem Portal wetter.de soll es im Laufe der Woche allerdings immer milder werden und am Wochenende schon fast sommerlich - zumindest in Teilen der Bundesrepublik.

Wetter in Deutschland: Der große Umschwung - Vorhersage für Dienstag und Mittwoch

Zu Beginn des Winters im vergangenen Jahr wünschten sich viele Menschen Schnee und weiße Weihnachten. Der wirkliche Winter mit eisigen Temperaturen, Schnee und Frost kam allerdings beim Wetter in Deutschland erst zu Beginn des Februars 2021 auf. Damit soll es laut wetter.de nach dem bitterkalten Wochenende nun allmählich vorbei sein.

Am morgigen Dienstag soll es im Osten und Südosten zwar weiteren Niederschlag in Form von Schnee oder Regen geben, im Rest des Landes bleibt es jedoch trocken. Allerdings besteht weiterhin erhöhte Glättegefahr, denn „unterm tauenden Schnee lauern auf vielen Nebenstraßen noch Eisplatten“, schreibt das Portal. Die Temperaturen steigen allerdings bereits auf 2 Grad in Vorpommern und sogar bis zu 12 Grad im Breisgau.

Auch am Mittwoch soll sich der Wetterumschwung verstärkt fortsetzen. Die Temperaturen erreichen dann bereits Werte von 4 Grad im Norden und 12 Grad im Westen. Durch den massiven Schneefall in den vergangenen Tagen kommt es dann zu massivem Tauwetter mit Regen und Wind. So ganz verabschieden sich die winterlichen Witterungen beim Wetter in Deutschland am Mittwoch allerdings noch nicht. In weiten Teilen besteht nach wie vor Glättegefahr durch leichten Bodenfrost. Insgesamt ist das Wetter jedoch bereits deutlich milder, was sich auch in den folgenden Tagen bis zum Wochenende fortsetzen soll.

Wetter in Deutschland: Trend geht weiter - Prognose für Donnerstag, Freitag und das Wochenende

Laut der Vorhersage von wetter.de bleibt der Donnerstag beim Wetter in Deutschland relativ gleich wie der Vortag. Die Temperaturen erreichen in der ganzen Bundesrepublik Plusgrade von stellenweise einstelligen - aber mancherorts auch niedrigen zweistelligen Werten. Die Glättegefahr durch den noch immer vorhandenen Bodenfrost bleibt jedoch vor allem am Morgen und in der Nacht bestehen. Zum Auftakt des Wochenendes legen die Temperaturen dann voraussichtlich noch mal zu. Das ist dann vor allem im Westen und Südwesten zu bemerken. „Mit Sonne und Spitzenwerten von 13 beziehungsweise 16 Grad riecht es nach Frühling“, schreibt das Wetterportal.

In Norddeutschland und vor allem dem Nordosten bleibt es zwar mit 5 bis maximal 8 Grad auch am Freitag und Samstag kühler, von winterlichen Temperaturen kann allerdings nicht mehr die Rede sein. Am Sonntag soll das Wetter in Deutschland dann in allen Teilen der Bundesrepublik freundlich und mild werden. „Am Rhein könnte kurzzeitig sogar die 20 Grad-Marke wackeln, bevor es in der folgenden Wetterwoche unbeständiger und erneut kühler weitergehen wird“, heißt es auf wetter.de. Demnach macht der Winter in den kommenden Tagen und am Wochenende nur eine Pause. Laut der Langzeitprognose des Amerikanischen Wetterdienstes NOAA, „ist in Sachen Winter 2021 noch Potenzial vorhanden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare