1. bw24
  2. Wetter

Wetter an Silvester: Meteorologen sagen für Start ins Neue Jahr ungewohnte Wärme voraus

Erstellt:

Von: Franziska Vystrcil

Kommentare

Das Wetter in Deutschland wird zu Silvester frühlingshaft. Winter, Schnee und Kälte sind vorerst weit und breit nicht mehr zu sehen.

Stuttgart - Verschneite Landschaften und eine winterliche Idylle: Vielerorts konnte man sich am zweiten Weihnachtsfeiertag über Schnee freuen. Ein Kältesturz an den Feiertagen ließ die Temperaturen auf -5 Grad fallen. Die kommenden Tage wird das Wetter in Deutschland jedoch alles andere als winterlich. Zu Silvester werden sogar vergleichsweise hohe Temperaturen vorhergesagt. Viele dürften damit mitten im Winter nicht gerechnet haben.

„Aus dem Westen setzt sich jetzt schon fast frühlingshaft milde Luft durch“, sagt Simon Schöfl, Meteorologe bei wetter.net. Doch zuvor könne es regional gefährlich glatt werden, warnt der Wetterexperte.

Wetter in Deutschland: Skandinavienluft wird von Warmluft verdrängt

Im Norden und Osten Deutschlands hält sich zunächst noch die kalte und trockene Skandienavienluft. Vom Atlantik her kommen seit dem 26. Dezember deutlich feuchtere und mildere Luftmassen heran, die gegen die Skandienavienluft versuchen anzukommen. Die Auswirkungen davon sind besonders am Montagmorgen (27. Dezember) zu spüren. Vielerorts kann es zu Glätte und sogar zu Blitzeis kommen. Solches Winterwetter und weiße Weihnachten wird es in Deutschland allerdings immer seltener geben.

Gebietsweise gibt es einen extremen Temperaturunterschied in Deutschland. Während am Montag (27. Dezember) im Nordosten nur -3 bis -6 Grad herrschen, werden im Südwesten deutlich höhere Temperaturen erwartet. „Südwestlich der Elbe steigen die Temperaturen langsam an. Da kommen wir schon über die 0 Grad hinaus“, sagt Simon Schöfl. Im Südwesten und im Alpenvorland sind zudem Werte zwischen 7 und 10 Grad drin.

Eine Frau sitzt bei sonnigem Frühlingswetter auf einer Bank vor einem See
Zu Silvester schießen die Temperaturen in die Höhe, zudem wird es verbreitet sonnig. © Oliver Berg/dpa

Doch damit nicht genug: Auch in den kommenden Tagen steigen die Temperaturen weiter an. Am Dienstag (28. Dezember) liegen die Werte bei -2 bis 11 Grad, nur im Nordosten ist noch Dauerfrost möglich. Im Südwesten zieht unterdessen das nächste Regengebiet auf bei Temperaturen von bis zu 11 Grad. Am Mittwoch (29. Dezember) wird es in ganz Deutschland ungemütlich: Regen und Werte von 4 bis 15 Grad. Am Donnerstag (30. Dezember) wird es zwar freundlicher und die Regenfelder lösen sich auf, doch bei Temperaturen von 8 bis 17 Grad kann man kaum glauben, dass wir Ende Dezember haben. Doch im letzten Monat des Jahres ist wettertechnisch tatsächlich alles möglich.

Wetter an Silvester: „Ein wirklich sehr mildes Silvester steht uns vor der Tür“

Auch an Silvester kann man den Wintermantel beinahe schon gegen die Herbstjacke tauschen. „Die Tiefsttemperaturen in der Silvesternacht sind teilweise zweistellig“, sagt Simon Schöfl. „Aktuell sieht es danach aus, dass wir an Silvester sehr milde Temperaturbedingungen bekommen, auch in der Nacht. Frost wird das verbreitet kein Thema sein.“

Es bleibt an Silvester verbreitet trocken und im Süden setzt sich sogar vereinzelt die Sonne durch. In Küstennähe sind die Wolken hingegen dichter, hier kann es leichten Sprühregen geben. Auch in der Silvesternacht bleibt es bei 6 bis 12 Grad sehr mild und verbreitet trocken. Im Norden weht jedoch ein frischer Wind aus Südwest.

Am ersten Tag des Jahres 2022 gibt es über Mitteldeutschland sehr große Temperaturabweichungen der Luftmasse von teils über 12 bis 15 Grad. „Also ein wirklich sehr mildes Silvester steht uns vor der Tür.“

Auch interessant

Kommentare