1. bw24
  2. Wetter

Wetter: Unwetter im Anmarsch - Gewitter, Starkregen, Hagel und sogar Tornados vorhergesagt

Erstellt:

Von: Franziska Vystrcil

Kommentare

Die Hitze geht weiter, doch schon bald mischen sich Gewitter, Starkregen und sogar Tornados unter das Hochsommerwetter. Hier ist Vorsicht geboten.

Stuttgart - Hochsommer im Mai: Aktuell herrschen beim Wetter in Deutschland verbreitet Werte über 25 Grad. Bis zu 34 Grad könnten diese Woche erreicht werden. Ein Wetter, wie man es eigentlich aus den Sommermonaten Juli und August kennt. Mit den hohen Temperaturen steigt auch das Risiko von Schwüle und Gewittern. Vor allem am Montagabend (16. Mai), sowie am Donnerstagabend (19. Mai) können zum Teil schwere Gewitter vorkommen.

Regional könnten die Auswirkungen sogar weitaus schlimmer sein: „Da steht uns eine sehr brisante Hochsommerwetterlage ins Haus - und das mitten im Wonnemonat Mai“, sagt Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei wetter.net. Am Freitagabend (20. Mai) wird es dann besonders brenzlig. „Es droht eine schwere Unwetterlage“, warnt der Experte. Und die kann regional richtig hart zuschlagen: Neben Sturmböen, Hagel und Starkregen könnte es sogar zur Bildung von Tornados kommen. Hier ist Vorsicht angesagt.

Wetter in Deutschland: „Windschere“ in der Atmosphäre begünstigt Tornadobildung

Grund für die Unwetterlage ist eine „Windschere“ in der Atmosphäre. Das heißt konkret: Der Wind verändert mit seiner Höhe die Richtung und Geschwindigkeit. Und damit steigt laut Dominik Jung die Wahrscheinlichkeit für die Bildung von Tornados. Die bisherige Entwicklung beim Wetter im Mai bereitete dem Experten bereits Sorge. Als viel zu heiß und zu trocken zeigte sich der fünfte Monat des Jahres bisher. Laut neuester Ensemble-Vorhersagen ist es bis zum nötigen Landregen noch eine Weile hin. Bis zum 20. und 22. Mai soll etwa in der Mitte Deutschlands fast kein Regen fallen. „Ich verspreche hier keine Regenmassen bis Ende Mai“, sagt der Wetterexperte. Die Prognosen seien aktuell noch zu unsicher.

Am Montag (16. Mai) stehen im Westen Deutschlands ab dem Nachmittag die ersten Schauer und Gewitter an. Diese ziehen dann in der Nacht weiter nach Ostdeutschland. Am Dienstag (17. Mai) gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken bei 19 bis 28 Grad, anfangs dazu noch einzelne Schauer und Gewitter, vor allem im Südwesten. Am Mittwoch (18. Mai) wird es heiß, bei Werten um 21 bis 31 Grad. Spätestens am Donnerstag (19. Mai) kommen wir dann ordentlich ins Schwitzen. „Drückende Schwüle“ bei 22 bis 31 Grad sind laut Dominik Jung zu erwarten. Ein „Hitze-Omega“ lässt die Temperaturen seit vergangener Woche in die Höhe schießen.

WochentagTemperaturen in Grad Celsius
Montag (16. Mai)21 bis 30 Grad
Dienstag (17. Mai)19 bis 28 Grad
Mittwoch (18. Mai)21 bis 31 Grad
Donnerstag (19. Mai)22 bis 32 Grad

(Quelle: wetter.net)

Von der Nordsee bis hinunter zum Schwarzwald in Baden-Württemberg soll es am Donnerstag ein erhöhtes Potenzial für kräftige Gewitter und Unwetter geben.

Schwüle und Hitze lassen Unwettergefahr in Deutschland steigen

Zum Freitagabend (20. Mai) könnte der „ganz große Wums“ kommen, so Dominik Jungs Vorhersage. Laut aktueller Berechnungen soll dann eine sehr instabile Atmosphäre herrschen. „Da kann es dann ordentlich blitzen und donnern“, warnt der Meteorologe.

Dunkle Gewitterwolken verdunkeln den Himmel über einem Feld, im Hintergrund ist ein Tornado zu sehen
Schwere Unwetter sollen Deutschland Gewitter, Hagel und womöglich sogar Tornados bringen. © IMAGO/Brett Conner

Denn: Aus Süden strömt noch immer Heißluft nach Deutschland, von Norden her nähert sich ein Tief mit kühleren Temperaturen. Dort, wo diese unterschiedlichen Luftmassen aufeinander treffen, besteht erhöhte Unwettergefahr. Die Wahrscheinlichkeit für Tornados steigt. In der Mitte des Landes sowie im Nordwesten sind einzelne heftige Schauer und Gewitter zu erwarten. Im Norden sowie im Süden scheint über längere Zeit die Sonne, ehe sich potenzielle Unwetter nähern.

Am Wochenende (21. und 22. Mai) gehen die Temperaturen überall in Deutschland leicht zurück, liegen aber verbreitet noch immer über 20 Grad, es bleibt wechselhaft mit Schauern und Gewittern.

Auch interessant

Kommentare