Wetter aktuell

Wetter: „Faustdicke Überraschung“ für Deutschland - kommt jetzt der Frühling?

  • Eva Kaczmarczyk
    vonEva Kaczmarczyk
    schließen

Das Wetter in Deutschland und Stuttgart ist im April nach wie vor zu kalt. Vor allem morgens sind die Temperaturen eisig. Dafür scheint immerhin kräftig die Sonne.

Update, 27. April, 12:01 Uhr: Auch am Dienstag startet das Wetter in Deutschland und Stuttgart frostig in den Tag. In der Landeshauptstadt erreichen die Temperaturen am Morgen gerade einmal 3 Grad. Das ändert sich allerdings im Laufe des Tages. Die leichte Bewölkung verschwindet und macht strahlendem Sonnenschein Platz.

Die Temperaturen klettern in Stuttgart auf bis zu 17 Grad, in Rheinnähe kann es sogar bis zu 19 Grad warm werden. Zudem bleibt das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg ganztägig trocken, die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt in der Landeshauptstadt bei null.

So wird das Wetter in Deutschland und Stuttgart heute und in den kommenden Tagen: 

Wetter heute in Deutschland und Stuttgart: Hoch Sandra lässt Niederschlag keine Chance

Der April war zwar bislang deutlich zu kalt, dafür glänzt das Wetter in Deutschland und Stuttgart am heutigen Dienstag mit viel Sonnenschein. Der Himmel ist nur mancherorts bedeckt und ansonsten weitestgehend klar. Entsprechend scheint auch in Baden-Württemberg tagsüber die Sonne.

Der Vorteil von kaum bis nicht vorhandenen Wolken: Regen ist eher unwahrscheinlich. Der Deutsche Wetterdienst spricht von einem „niederschlagsfreien“ Dienstag. Verantwortlich für den klaren Himmel ist nach wie vor das Hoch Sandra über Deutschland.

Bei den Temperaturen ist Baden-Württemberg am Dienstag deutschlandweit Spitzenreiter. In Rheinnähe klettern die Temperaturen auf bis zu 19 Grad. Es empfiehlt sich also, das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg heute noch einmal zu genießen, denn am Mittwoch kündigt sich der Wandel an. Bereits in der Nacht ist bodennaher Frost bei Temperaturen um die 0 Grad möglich. Dennoch: Es zeigt sich eine leichte Tendenz weg von den ganz eisigen Minusgraden.

Morgens3 Grad, leicht bewölkt
Mittags15 Grad, sonnig
Abends11 Grad, sonnig
Nachts5 Grad, klar

(Quelle: wetter.com)

Wetter in Deutschland und Stuttgart: Wettervorhersage für die Landeshauptstadt und die Region

In dieser Woche zieht die Sahara-Staubwolke über Deutschland, die sich auch am Dienstag noch bemerkbar macht. Laut Meteorologe Dominik Jung von wetter.net färbt der Staub aus der Sahara bis Mittwoch noch die Luft und lässt sie trüb und bräunlich erscheinen.

Ab Mitte der Woche steht dem Wetter in Deutschland und Stuttgart ein Umschwung bevor. Im Verlauf des Tages kommt es laut Deutschem Wetterdienst auch in Baden-Württemberg zu Wolkenverdichtung. Dann gibt es „im Südwesten immer wieder Regenschauer, zum Teil auch mit Blitz und Donner“, so Wetter-Experte Dominik Jung. Am Mittwochabend fällt selbst in Stuttgart Niederschlag.

Die Kombination aus Regen und Gewittern setzt sich den Rest der Woche fort, am Donnerstag kann es laut Deutschem Wetterdienst sogar zu Starkregen kommen. Am Samstag startet dann der Mai deutlich zu kalt. Meteorologe Dominik Jung spricht von einer „gruseligen Wetterkarte“, die eine Temperaturabweichung vom langjährigen Mittel um bis zu acht Grad zeigt. Auch der 42-Tage-Wettertrend hatte den Mai mit bleibender Kälte als „gescheiterten Monat“ bezeichnet.

Für den Wetter-Experten Dominik Jung ist das allerdings eine „faustdicke Überraschung“, denn der amerikanische Wetterdienst NOAA hatte Mitte April noch prophezeit, dass der Mai bis zu ein Grad wärmer wird, als im langjährigen Mittel.

TagWettervorhersage
Mittwoch (28. April)20 Grad, bedeckt
Donnerstag (29. April)15 Grad, bedeckt
Freitag (30. April)15 Grad, bedeckt
Samstag (1. Mai)11 Grad, leichter Regen
Sonntag (2. Mai)13 Grad, leichter Regen
Montag (3. Mai)13 Grad, wolkig
Dienstag (4. Mai)13 Grad, wolkig

(Quelle: wetter.com)

Wetter in Deutschland und Stuttgart: Kalte Polarluft vertreibt den Frühling in Deutschland

Update, 26. April, 12:30 Uhr: Das Wetter in Deutschland und Stuttgart startet am Montag ungemütlich in die neue Woche. Morgens kommt es mit Ausnahme von Süddeutschland bei 0 bis -5 Grad sogar noch zu Frost. Tagsüber wird es hingegen sonnig, es zeigen sich nur wenige Wolken. Die Temperaturen klettern in den zweistelligen Bereich, es bleibt allerdings kühl.

Update, 23. April, 9.18 Uhr: Das Wetter in Deutschland und Stuttgart will sich auch zum Auftakt des Wochenendes nicht erwärmen. Der Frühling scheint trotz des intensiven Sonnenscheins in weiter Ferne zu liegen. Das liegt zum Großteil am Zustrom kalter Luftmassen aus dem Norden.

Update, 22. April, 9 Uhr: Das Wetter in Deutschland und Stuttgart bringt am Donnerstag erneut viele Wolken und vergleichsweise niedrige Temperaturen. Trotz viel Sonnenschein klettern die Temperaturen auf dem Thermometer höchstens auf 15 Grad.

Update, 21. April, 9 Uhr: Das Wetter in Deutschland und Stuttgart bringt für den Mittwoch eine neue Kaltfront, die die Temperaturen in den Keller drücken wird. Einzelne Gewitter und auch Schneeregenschauer sind möglich. Zum Donnerstag hin wird sich die ungemütliche Wetterlage noch verstärken.

Update, 20. April, 9 Uhr: Das Wetter in Deutschland und Stuttgart bringt auch am Dienstag einen Wechsel aus Sonne und Wolken. Das Hochdruckgebiet Queen verbindet sich mit zwei weiteren Hochs in Sibirien und über dem Atlantik, was dem Norden Deutschlands am Dienstag viel Sonne beschert.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare