Fast Minus 20 Grad

Wetter: Minus-Rekord lässt Deutschland zittern - kälteste Nacht des Winters

  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Das vergangene Wochenende brachte kaltes Wetter und eisige Temperaturen und endete mit der derzeit kältesten Nacht des aktuellen Winters.

Stuttgart - Das Wetter in Deutschland und Stuttgart zeigt sich derzeit frostig. Baden-Württemberg erfreute sich am Wochenende an zahlreichen Bildern von winterlichen Landschaften. In der Nacht vom Sonntag auf Montag kam es dann in einigen Teilen Deutschlands zu seltenen Kälterekorden. -20,8 Grad wurden im Erzgebirge gemessen und -19 Grad in Oberstdorf.

Ein Winter der Extreme schlägt in ganz Europa zu. In Spanien kam es kürzlich mit -36 Grad zu einem Rekord. Eisige Temperaturen erreichten auf dem Thermometer nun auch in Deutschland einen Rekordwert: Die vergangene Nacht war die bislang kälteste des aktuellen Winters. Gespannt bleiben dürfen Winterfreunde in den kommenden Tagen. Abermals treten ab der Nacht zum Dienstag ortsweise Schneefälle auf. Auch das Wetter in Stuttgart soll in den nächsten Tagen wieder Schnee bringen.

Wetter in Deutschland und Stuttgart: Eisiger Kälterekord

Mit rund -20 Grad zeigte das Wetter in Deutschland am vergangenen Wochenende klirrende Kälte - und ließ viele Menschen in der Nacht bibbern. Doch die Kälte hat auch ihr Gutes: Für Winterfans ist der Schneesegen das reinste Paradies.

Laut dem Portal wetter.de wird der Kälterekord vom Wochenende dieses Jahr unangefochten bleiben. Zwar wird es in der Nacht auf Dienstag wieder sehr kalt, aber wohl nicht mehr so eisig, schätzen die Experten. In der Südhälfte Deutschlands sinken die Werte auf bis zu Minus zehn Grad, im Norden liegen die Tiefstwerte bei zwei bis fünf Grad. Am Mittwochmorgen liegt dann das Wetter in Deutschland bei Werten knapp über oder unter dem Gefrierpunkt, bevor der Winter zum Ende der Woche wieder anziehen wird.

Rubriklistenbild: © Matthias Bein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare