Prognose macht Hoffnung

Wetter: „Sommerhoch“ mit bis zu 30 Grad rollt auf Deutschland zu

Ein Mann badet in einem See.
+
Setzt sich der Hitze-Sommer in Deutschland ab Mitte August doch noch durch? Ein Wetter-Experte äußert eine Prognose.
  • Berkan Cakir
    VonBerkan Cakir
    schließen

Das Wetter in Deutschland ist derzeit alles andere als sommerlich. Doch eine Wetterkarte macht Hoffnung: Der Sommer soll bald wieder zurückkehren.

Stuttgart - Der August 2021 verläuft bisher alles andere als sommerlich. Das Wetter in Deutschland kühlte bereits im Juli deutlich ab und brachte heftige Unwetter. In den ersten Tagen des Augusts bleibt es frisch und weiterhin auch nass: Regen, Gewitter und Temperaturen, die bis fast auf den Gefrierpunkt stürzen, prägen derzeit weite Teile des Landes.

Dabei haben die Sommerferien bereits begonnen. Viele Menschen, die wegen der Corona-Pandemie lieber nicht ins Ausland verreisen wollen, hofften auf gutes Wetter hierzulande. Urlaubswetter mit sattem Sonnenschein gibt es bisher allerdings nicht.

Wetter in Deutschland: „Das riecht nach Sommerwetter“, sagt der Meteorologe

Das könnte sich bald ändern. Meteorologen haben das wichtige Datum genannt, an dem der Hitze-Sommer zurückkehren könnte. Auch Dominik Jung, Wetter-Experte von wetter.com, bestätigt nun, dass es im August doch noch einmal angenehm warm werden kann. „Ein Sommerhoch wäre drin“, sagt der Meteorologe.

Die sommerlich Tage lassen allerdings erst einmal noch auf sich warten. „Das Herbstwetter bleibt uns erhalten“, sagt Dominik Jung. Bis zum kommenden Sonntag zeigt sich das Wetter den Vorhersagen zufolge wechselhaft wie bisher. Mal bleibt es trocken, mal regnet und gewittert es bei Temperaturen, die teils unter die 20 Grad fallen. Dann allerdings zieht ein Hoch nach Deutschland. Am darauffolgenden Mittwoch, 11. August, soll es laut der „Wetterkarte der Hoffnung“ bereits hier ankommen. „Das riecht nach Sommerwetter“, sagt Jung.

Die Auswirkungen des Hochs dürfte Sommerliebhaber freuen. Laut Dominik Jung gehen die Temperaturen zur Monatsmitte dann wieder deutlich bergauf. Ganz Deutschland kratzt den Prognosen zufolge teilweise wieder an der 30-Grad-Marke. „Das wird insgesamt eine doch recht schöne Wetterphase“, sagt der Wetter-Experte.

Wetter in Deutschland: Es wird nicht so heiß werden wie im Juni, als die Temperaturen 40 Grad erreichten

Es werde kein zu heißes Wetter, betont der Meteorologe - wie etwa im Juni. Vor rund zwei Monaten hatte eine „Horror-Hitze“ aus der Sahara Deutschland erreicht, was Temperaturen knapp unter den 40 Grad hierzulande mit sich brachte. Dieses Mal, so Dominik Jung, würden es weitaus angenehmere Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad werden.

Allerdings sei noch unklar: „Wie beständig ist das? Wie lange kann es freundlich bleiben?“ Laut den Vorhersagen bleibt es mindestens bis zum 19. August bei dem sonnigen Sommerwetter. „Die Wetterkarte der Hoffnung geht wohl auf“, sagt Dominik Jung. Begleitet werden die steigenden Temperaturen aber immer wieder von heftigen Niederschlagssignalen. „Schauer und Gewitter wird es noch geben“, so der Meteorologe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare