Prognose für Oktober

Wetter: Temperatursturz in Deutschland droht - „erster Schnee möglich“

  • Franziska Vystrcil
    VonFranziska Vystrcil
    schließen

Aktuell können wir uns beim Wetter in Deutschland über viel Sonne und hohe Temperaturen freuen. Doch wie lange hält das noch an? Meteorologen sprechen schon vom ersten Schnee.

Stuttgart - Der September scheint das nachzuholen, was diesen Sommer ausblieb: Beim Wetter in Deutschland stehen alle Zeichen auf Sommer. Wir scheinen einen goldenen Herbst zu bekommen. Doch wie lange hält sich die Wärme? Prognosen sprechen bereits vom ersten Schnee in Deutschland. Was die Langzeitmodelle sagen, zeigt Corinna Borau, Meteorologin bei wetter.com, in der ersten Oktober-Prognose.

„Wir kommen ja jetzt so langsam in den Herbst und viele wünschen sich im Oktober goldenes Oktoberwetter“, so die Wetterexpertin. Doch die vielen Wettermodelle sind sich gerade alles andere als einig, ob daraus etwas wird. „Es ist vieles möglich, wie auch der erste Schnee“, sagt Corinna Borau. Wo ist dieser zu erwarten?

Wetter in Deutschland: Hier kann der erste Schnee fallen

2021 droht laut einem Meteorologen ein „Eiswinter“. Ob uns der bereits nächsten Monat erreicht, ist unklar. Denn im Oktober macht das Wetter, was es will. Das zeigen auch Rückblicke auf vergangene Jahre. „Im Oktober kann es nochmal sommerlich, bis sogar heiß werden“, sagt Corinna Borau. Der Hitzerekord im Oktober liegt bei 30,9 Grad. Gleichzeitig kann es aber auch einen extremen Temperaturabsturz geben und frostig kalt werden: Minus 13,3 Grad wurden im Oktober schon erreicht. Gerade im Bergland sind solche Werte und Schnee im Oktober keine Seltenheit.

Nach einem Modell ist im kommenden Monat kein Schnee in Sicht. Der amerikanische Wetterdienst NOAA hat erste Prognosen für den Oktober 2021 aufgestellt. Aktuell zeigt das Modell eine eher durchschnittliche Temperaturabweichung, nur im Süden über den Alpen gibt es ein leichtes Plus. Heißt: Es wird weder zu kalt, noch zu warm.

Ganz anders sieht es da laut dem europäischen Wettermodell aus. Das sagt einen zu warmen Oktober voraus. „Im Vergleich zu den Vorläufen wird der Oktober etwas milder berechnet“, so Corinna Borau. Über Deutschland gibt es laut dem Modell eine positive Temperaturabweichung. „Das würde zumindest für ein paar warme und sonnige Herbsttage sorgen.“

Der Herbst kommt: So nass wird das Wetter in Deutschland im Oktober

Im Oktober scheint also alles möglich zu sein. Schon der Winter 2020/2021 war alles andere als normal. Das Wetter wechselte mehrmals zwischen typischen Temperaturen und deutlich zu warmen Werten. Meteorologen zogen daraus eine „erschreckende Bilanz“ für den Winter.

Wie sieht es in Sachen Regen in Deutschland aus? Laut dem amerikanischen Wettermodell gibt es in Deutschland beim Niederschlag eher durchschnittliche bis sogar leicht zu nasse Werte. Heißt: Uns erwartet auch der ein oder andere verregnete Herbsttag.

Hier stimmt das amerikanische Modell auch mit dem europäischen Wettermodell überein. „Auch das europäische Modell rudert Richtung Durchschnitt“, so die Wetterexpertin. „Neben warmen und sonnigen Oktobertagen wird es auch mal etwas nasser sein.“

Rubriklistenbild: © Annette Riedl/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare