Hitzewelle in Deutschland

Wetter: „Sahara-Hitze hat uns im Griff“ - deutlich zu hohe Temperaturen in Deutschland

  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Die lang vorhergesagte Sahara-Hitze ist beim Wetter in Deutschland angekommen. Die Temperaturen steigen weiter und sollen auch mehrere Tage hoch bleiben - sogar deutlich zu hoch.

Stuttgart - Sie ist angekommen. Die Sahara-Hitze wurde in den vergangenen Tagen immer wieder beim Wetter in Deutschland angekündigt. Bereits Ende Mai hieß es in einer Prognose, dass die „Sahara-Hitze“ mit 45 Grad auf Deutschland zuzieht.

Wenige Tage später schwappte die „Sahara-Luft“ dann übers Mittelmeer. In einigen Teilen Deutschland blieb das Wetter in den vergangenen Tagen jedoch durchwachsen, in anderen kletterten die Temperaturen immer weiter. Nun ist die „Horror-Hitze“ aus der Sahara in ganz Deutschland angekommen.

Die Sahara-Luft hat einen langen Weg hinter sich und laut einer Prognose nicht vor, Deutschland so schnell wieder zu verlassen. Die Temperaturen beim Wetter in Deutschland sind derzeit schon zu hoch für den Monat Juni und steigen kontinuierlich weiter. Die „Sahara-Hitze hat uns fest im Griff“, sagte Meteorologe Dominik Jung von wetter.net.

Wetter in Deutschland: „Sahara-Hitze“ ist gekommen, um zu bleiben

In den vergangenen Tagen erreichte die Sahara-Hitze über das Mittelmeer kommend zunächst Südeuropa. In Spanien stiegen die Temperaturen bereits auf bis zu 40 Grad und auch in anderen Nachbarländern war es unnatürlich warm. Da die extrem warme Luft nun auch die Bundesrepublik erreicht hat, stellt sich die Frage, wie heiß es in den kommenden Tagen in Deutschland werden wird. „Wenn eine so große Hitze erst mal zu uns kommt, dann haben die Wettermodelle immer ihre Probleme“, sagte Dominik Jung. Die bereits vor Tagen angekündigte Abkühlung der aktuellen Hitzewelle scheint sich laut der Prognose immer weiter hinauszuzögern.

In den kommenden Tagen kann von einer Abkühlung beim Wetter in Deutschland dagegen keine Rede sein. „Die beiden Tiefs Stefan und das unaussprechliche Thananont die pumpen uns die warmen Luftmassen aus der Sahara direkt zu uns nach Deutschland“, so Dominik Jung im Video von wetter.net. „Wir haben auch in den kommenden Tagen einen sehr hohen UV-Index, also eine hohe Sonnenbrandgefahr.“

Wetter in Deutschland: Temperaturen zu hoch für den Juni

Am heutigen Mittwoch erreichen die Temperaturen beim Wetter in Deutschland Höchstwerte von 35 Grad und auch in der Nacht bleibt es tropisch. „Morgen wird es wieder richtig heiß, mit Toptemperaturen von regional bis zu 36 Grad“, so Dominik Jung. Auch der Freitag wird mit Temperaturen die bereits am Vormittag die 30-Grad-Marke knacken tropisch warm. Gute Aussichten also für Sonnenanbeter und Sommerfreunde. Die hohen Temperaturen sind für die Jahreszeit jedoch ungewöhnlich. „Die erste Junihälfte brachte eine mittlere Temperatur von 18 Grad“, sagte Dominik Jung. „Damit ist der Juni jetzt schon 3,4 Grad zu warm.“

Vergangene Prognosen berechneten eine Abkühlung beim Wetter in Deutschland ab Samstag. „Das stimmt auch immer noch, jedoch nur im äußersten Nordwesten“, so der Experte von wetter.net. „Doch die Hitze hält dagegen und im Rest des Landes herrschen am Samstag Temperaturen von 30 bis unerträgliche 37 Grad.“ Die Hitzewelle ist demnach keine Eintagsfliege, sondern wird das Wetter in Deutschland auch in den kommenden Tagen fest im Griff behalten.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Kumm/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare