Wetterumschwung im Juni

Wetter: „Sahara-Hitze“ mit 45 Grad zieht auf Deutschland zu

Ein Mann kühlt sich in Wasserfontänen ab
+
Abkühlung im Wasser: Eine Hitzewelle aus der Sahara erfasst Europa.
  • Berkan Cakir
    VonBerkan Cakir
    schließen

Das Wetter in Deutschland könnte von einer Sahara-Hitze erfasst werden. Ein Meteorologe prognostiziert, dass sie uns schon bald erreicht.

Stuttgart - Derzeit ist das Wetter in Deutschland im Frühling ernüchternd. Die Temperaturen dümpelten im April teils im einstelligen Bereich, und auch im Mai blieben die wärmeren Grade aus. Zu den kühlen Temperaturen kommen Regen und Gewitter dazu, was in diesem Jahr nicht für einen Wonnemonat spricht.

Wann kommt der heiß ersehnte Sommer? Meteorologen hatten für den Sommer jüngst extreme Hitzewellen beim Wetter vorhergesagt. Doch ließen die warmen Temperaturen auf sich warten.

Rund um Mitteleuropa sieht die Welt im Mai schon ganz anders aus. In mehreren Regionen läuft sich der Hochsommer bereits warm. Russland erlebt bereits sommerliche Hitzewellen von 30 Grad, im Süden Spaniens herrschen 35 Grad und in der Sahara in Nordafrika brütet die Sonne bei 45 Grad im Schatten. Wie Dominik Jung von wetter.net sagt, ist es diese „Sahara-Hitze“, die bereits in diese Gebiete Europas geschwappt ist. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis die Hitze auch nach Deutschland komme. Auch Heidelberg24* berichtet über eine „Wärmeblase“ mit 40 Grad, die nach Baden-Württemberg kommt. Nur: Wann wird das sein?

Wetter in Deutschland: Der Wetterumschwung kommt zum Monatswechsel

Meteorologen hatten „Dauerkälte“ bis Ende Mai bereits angekündigt. Nun hat sich das offenbar drastisch geändert.

Denn der Wetterumschwung im Juni ist da. „Zum Monatswechsel könnte was im Busch sein“, sagte Dominik Jung Ende Mai. Laut der aktuellen Prognose soll Deutschland dann wieder von einer Hitzewelle erfasst werden - wie etwa bereits am Muttertag, an dem eine baden-württembergische Kleinstadt sogar einen Hitzerekord brach. Anfang Juni werde dieser Wärmeschub aus Afrika für höhere Temperaturen sorgen, die bis an die 28, vielleicht sogar 30 Grad reichen werden. Einige Meteorologen gehen auch davon aus, dass Anfang Juni eine Sommer-Hitze mit bis zu 36 Grad in Deutschland bevorsteht.

Wetter in Deutschland: Mit der Hitzewelle ist schnell wieder Schluss

Allerdings ist mit der „Sahara-Hitze“ wohl auch schnell wieder Schluss. „Am ersten Juniwochenende ist alles schon wieder vorbei“, sagt Dominik Jung. Die Kälte kehrt dann wieder nach Deutschland zurück und lässt die Wärme in den südöstlichen Raum von Europa und gar bis hoch in den Nordosten weichen. „Irgendwie mag uns die Wärme also wohl doch nicht so und macht weiterhin einen großen Bogen um uns herum“, sagt Jung. Es bleibe somit nur bei einem „Blitzsommerbesuch“. *Heidelberg24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare