1. bw24
  2. Wetter

Tschüss, Winter: „Gewaltige Blockadelage“ bringt uns erste Sommertage mit 25 Grad

Erstellt:

Von: Franziska Schuster

Kommentare

Das Wetter in Deutschland wird sonnig und warm. Sogar erste Sommertage könnten uns laut Meteorologe Dominik Jung im März noch erwarten.

Stuttgart - Das Wetter in Deutschland zeigt sich in den ersten Tagen des März zwar von seiner sonnigen Seite, jedoch sind die Temperaturen immer noch frisch. Vor allem in den Morgenstunden gibt es noch Frost. Doch der von Experten angekündigte „Mega-Frühling“ ist offenbar gar nicht mehr weit entfernt.

Eine „gewaltige Blockadelage“ könnte uns jetzt sogar schon die ersten Sommertage im März bringen. Wie Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei wetter.net, berichtet,  hat sich die angekündigte Kältewelle aus Osteuropa verschoben. Statt russischer Kältepeitsche ist Frühling angesagt, denn es wird nun mit jedem Tag wärmer, so der Wetterexperte.

In 1.500 Metern Höhe sind laut den Vorhersagen der Wettermodelle bis zu 10 Grad möglich. „Das heißt, unten am Erdboden sind nach und nach Temperaturen von über 20 Grad möglich“, sagt Dominik Jung. „Vielleicht knacken wir sogar noch im März die 25-Grad-Marke.“ So geht das Wetter im März weiter.

Wetter in Deutschland: Hochdruckgebiet „Martin“ beschert Deutschland viel Sonnenschein

Während das Hochdruckgebiet „Lino“ weiterzieht, macht sich bereits Hoch „Martin“ auf den Weg zu uns. „Martin“ sorgt in weiten Teilen Europas für reichlich Sonnenschein. Die Temperaturen liegen steigen im Laufe der Woche vom 7. März immer weiter an. Die Ensemble-Vorhersage für die Mitte Deutschlands zeigt: Bis zum 22. März klettern die Werte sogar zeitweise auf über 20 Grad. Dabei bleibt es weiterhin trocken. Bis zum 16. März ist kein Regen in Sicht.

Grund dafür ist laut Dominik Jung eine „stabile Blockadelage“, die sich aktuell über Deutschland befindet. Heißt: Es herrscht hoher Luftdruck, der Tiefdruckgebiete mit Regenwolken zurückhält, also „blockiert“. Der Wetterexperte geht davon aus, dass uns das Hoch lange Zeit erhalten bleibt, möglicherweise sogar bis Monatsende.

frau sonnt sich am strand
Wie im Sommer: Im März sollen die Temperaturen auf über 20 Grad ansteigen. Dann wäre schon Sonnenbaden möglich. © Steve Parsons/dpa

Die Woche vom 7. März startet zunächst noch frisch. Am Montag (7. März) liegen die Werte noch bei 5 bis 10 Grad. Ab Dienstag (8. März) gibt es aber schon mehr Sonnenschein und die Temperaturen klettern nach oben auf 7 bis 11 Grad. Am Mittwoch (9. März) werden voraussichtlich 8 bis 14 Grad erreicht, mit weiterhin viel Sonnenschein. Nachts kann es jedoch immer nur sehr kühl bei Temperaturen um 0 Grad sein.

Der Winter ist vorbei: Experte rechnet mit erstem Sommertag im März

Ab Donnerstag (10. März) wird es dann immer frühlingshafter. Die Werte steigen bis zum Samstag (12. März) auf 14 bis 18 Grad. „Wir nähern uns also langsam der 20-Grad-Marke“, meint Dominik Jung. Bis zu 19 Grad sind dann am Montag (14. März) möglich. Am Dienstag wird schließlich die 20er-Marke geknackt, bei Temperaturen von 16 bis 22 Grad.

Die Sommermarke von 25 Grad ist da schon nicht mehr weit entfernt. „Wenn es so weiter geht mit diesem Temperaturtrend, dann könnten wir tatsächlich den ersten Sommertag des Jahres noch im März 2022 bekommen.“

Die größten Chancen darauf haben laut Dominik Jung der Westen und Südwesten Deutschlands. Doch der Meteorologe betont: „Damit ist die Winterluft noch nicht vollständig besiegt. Es kann immer nochmal, auch im April, zu Kaltlufteinbrüchen kommen.“ Jedoch sei ein richtiger Wintereinbruch mit geschlossener Schneedecke in tiefen Lagen oder gar Dauerfrost nun sehr unwahrscheinlich. Laut den Experten dürfen wir uns im März auf Wetter wie am Ballermann freuen.

Auch interessant

Kommentare