1. bw24
  2. Wetter

Wetter: „Hitzehammer“ schlägt am Wochenende zu - Temperaturen schießen auf 30 Grad

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Die erste Maiwoche war beim Wetter in Deutschland und Stuttgart von Regen, Schnee und ungewöhnlicher Kälte geprägt. Nun steht der erste „Hitzetag des Jahres“ unmittelbar bevor.

Stuttgart - Das Wetter in Deutschland und Stuttgart legte seit Beginn des Jahres eine regelrechte Achterbahnfahrt hin. Von Hitzerekorden bis Frostwelle war bereits jede Wetterlage vertreten. Im Monat beginnt normalerweise die Vegetation zu erblühen, die Temperaturen werden höher und das Klima stellt sich allmählich auf den Sommer ein, der im Juni offiziell beginnt. Die erste Mai-Woche ließ davon jedoch überhaupt nichts erkennen. Die vergangenen Tage gestalteten sich ungewöhnlich kalt, regnerisch und gebietsweise gab es in den Morgenstunden Frost. Am heutigen Freitag fällt erneut Schnee, doch schon am Sonntag steht ein richtiger „Hitzehammer“ mit Temperaturen bis zu 30 Grad an.

So wird das Wetter in Deutschland und Stuttgart heute und in den kommenden Tagen: 

Wetter heute in Deutschland und Stuttgart: Krasser Umschwung am Wochenende - 30 Grad am Sonntag

Am kommenden Sonntag, dem 9. Mai, ist Muttertag und der verspricht, zum ersten echten Hitzetag des Jahres zu werden. Davon ist am Freitag der ersten Mai-Woche noch nicht allzu viel zu sehen. Das Wetter in Deutschland und Stuttgart startete der Tradition der Vortage folgend kalt und nass in den Freitag. Der Himmel ist dicht bewölkt und die Temperaturen liegen deutschlandweit nur zwischen 5 und maximal 8 Grad. Auch in der Landeshauptstadt Stuttgart ist es aktuell mit 6 Grad noch ungewöhnlich kalt, langsam bricht jedoch die Sonne durch die graue Wolkendecke.

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) hält die feuchte und kalte Meeresluft am Freitagvormittag durch das nur langsam abziehende Tief aus Osteuropa noch an. Im Tagesverlauf rückt jedoch ein Hoch aus Frankreich in die Bundesrepublik vor und sorgt für eine Beruhigung der Wetterlage. Die Temperaturen bleiben beim Wetter in Deutschland und Stuttgart heute mit 6 Grad am Morgen und bis zu 11 Grad im Tagesverlauf noch relativ frisch. In der Nacht auf Samstag gibt es gebietsweise noch mal Bodenfrost und die Temperaturen sinken laut dem DWD im Südwesten und Westen bis auf -5 Grad ab. Die Mai-Hitze zum Muttertag kündigt sich damit nicht im Vorfeld an, sondern bricht relativ spontan über die Bundesrepublik herein.

Morgens6 Grad, leichter Regen
Mittags11 Grad, bedeckt, windig
Abends10 Grad, sonnig
Nachts5 Grad, leicht bewölkt

(Quelle: wetter.com)

Wetter in Deutschland und Stuttgart: Wettervorhersage für die Landeshauptstadt und die Region

Das Wetter in Deutschland und Stuttgart präsentierte sich in der bisherigen ersten Mai-Woche alles andere als frühlingshaft. Ein Frühlingsbeginn ist auch am Wochenende nicht vorhergesagt, stattdessen geht das Wetter am Muttertag gleich zu einem Hitzesommer über. „Am Muttertagswochende da nimmt der Sommer Anlauf“, sagte Meteorologe Dominik Jung in einem Video von wetter.net. Am Sonntag strömt warme Luft über Afrika, Spanien und Südfrankreich bis nach Deutschland. „Punktuell sind sogar am Sonntag und am Montag knapp 30 Grad möglich“, so Jung. Der Experte spricht von einem „Hitzehammer am Muttertag“. „Unglaublich dieses Auf und Ab beim Wetter.“

Ist die Mai-Eiszeit der ersten Woche beim Wetter in Deutschland damit endgültig vorbei und das Klima geht nahtlos von der Kälte zum Hitzesommer weiter. Der Sonntag wird zumindest „der wärmste Tag der ganzen Woche“ werden, sagte Dominik Jung im Video von wetter.net. Auf jeden Fall wird es am Muttertag richtig warm werden und das ohne einen fließenden Übergang. „Von einem auf den anderen Tag da springen die Temperaturen am Sonntag deutlich nach oben“, so Jung. „Das wäre dann schon der erste Sommertag des Jahres 2021.“

Am Sonntagabend zeigt sich laut der Prognose die erste Begleiterscheinung des Mai-Sommers. „Da ziehen die ersten richtigen Sommer-Gewitter auf und es kann auch Starkregen, Hagel und Sturmböen geben“, so Dominik Jung im Video von wetter.net. Zudem kommt mit der Hitzewelle aus Südafrika, die die Temperaturen am Sonntag schlagartig nach oben treibt, auch wieder Saharastaub mit ins Land geweht. „Das heißt, der Himmel ist trotz weniger Wolken stellenweise trüb und das liegt eben an dem Saharastaub“, so Jung.

Der Sommer beim Wetter in Deutschland und Stuttgart steht nach der ungewöhnlich kalten ersten Mai-Woche also unmittelbar bevor. „Viel Sonnenschein vom frühen Morgen bis zum Nachmittag“, sagte Dominik Jung voraus. Den Tag mit landesweit mindestens 25 Grad und am Oberrhein sogar noch deutlich wärmer, sollten Sommer-Freunde jedoch nutzen und genießen. „Es wird wohl ein Eintags-Sommer bleiben“, sagte der Experte. „Schon am Montag wird es wieder deutlich kühler.“

TagWettervorhersage
Samstag (8. Mai)16 Grad, bewölkt
Sonntag (9. Mai)26 Grad, sonnig
Montag (10. Mai)22 Grad, windig
Dienstag (11. Mai)13 Grad, leichter Regen
Mittwoch (12. Mai)16 Grad, bewölkt
Donnerstag (13. Mai)17 Grad, bewölkt
Freitag (14. Mai)18 Grad, bewölkt

(Quelle: wetter.com)

Auch interessant

Kommentare