Sommer am Wochenende

Wetter: Wegen „Afrika-Luft“ - Hitzewelle mit 30 Grad steht in Deutschland kurz bevor

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Das Wetter in Deutschland ist derzeit chaotisch. Der April war zu kalt und der Mai startete kaum besser. Doch am Muttertags-Wochenende geht es in eine ganz andere Richtung. Der Sommer steht bevor.

Stuttgart - Der vergangene April ging beim Wetter in Deutschland mit einer Kältewelle wie seit 40 Jahren nicht mehr in die Geschichtsbücher ein. Mittlerweile ist dieser Monat zum Vergessen abgehakt und der Wonnemonat Mai angebrochen - der bisher keinen Deut besser war als sein Vorgänger.

Doch im Gegensatz zum April wird der Mai laut Prognosen zumindest unbeständiger. Das heißt, die Kälte bleibt zwar erhalten, prägt den Wonnemonat aber nicht ausschließlich. Im Gegenteil: Mit Temperaturen um die 30 Grad kündigt sich die erste Hitzewelle des Jahres an. Diese schönen Aussichten hat ein Experte bei wetter.de jetzt bestätigt. In Deutschland und speziell in Baden-Württemberg stehen am Wochenende sagenhafte Temperaturen an, mit einem Höhepunkt am Muttertag. Grund dafür ist auch die „Afrika-Luft“, die Deutschland erreicht, wie wetter.net-Experte Dominik Jung erklärt.

Wetter in Deutschland: Unter der Woche ist bei den Temperaturen Geduld gefragt

Der Weg zu sommerlichen Temperaturen in Deutschland und Baden-Württemberg ist allerdings zunächst steinig. Unter der Woche sinken die Temperaturen, am Dienstag stürmt es sogar. „Den vorläufigen Tiefpunkt erwarten wir am Freitag mit mageren Höchstwerten von nur noch 9 bis 15 Grad“, so Meteorologe Björn Alexander.

Hitzewelle am Muttertag: An diesem Wochenende können in Baden-Württemberg die Temperaturen auf bis zu 30 Grad klettern.

Doch angesichts des dann einsetzenden Wandels beim Wetter in Deutschland sollte dieser Preis tolerierbar sein. Denn am Wochenende schaltet das Wetter „direkt mal ein paar Gänge nach oben“, erklärt Wetter-Experte Björn Alexander auf wetter.de. Bereits am Samstag liegen die Höchstwerte bei den Temperaturen zwischen 13 und 23 Grad. Damit gibt sich das Wetter in Deutschland und besonders in Baden-Württemberg aber offenbar noch nicht zufrieden. „Zum Sonntag und Montag dreht das Warmluft-Gebläse aus Südwest bis Süd dann aber richtig auf“, so Björn Alexander.

Sommer Anfang Mai: Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg mit hohen Temperaturen

Gerade der Muttertag könnte der bisher wärmste Tag des Jahres werden. Baden-Württemberg ist dabei durch die aus Südwesten heranziehende Warmluft im Vorteil. „Am Sonntag klettern die Höchstwerte gerne mal auf 22 bis 28 Grad. Selbst Spitzen bis knapp an die 30 Grad sind im Südwesten nicht ganz auszuschließen“, so Meteorologe Björn Alexander.

Zudem bringt das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg nur wenig Wolken, was viel Sonnenschein und kaum Niederschlagsrisiko bedeutet. Selbst am Montag sind laut wetter.de noch Temperaturen um die 30 Grad denkbar. Allerdings: Das sommerliche Wetter am Wochenende ändert nichts an der ursprünglichen Prognose eines wechselhaften Mai. Nach den hohen Temperaturen droht wieder eine Abkühlung. „Bisher sieht es somit eher nach einem Sommer-Intermezzo aus“, so Meteorologe Björn Alexander.

Rubriklistenbild: © Roberto Pfeil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare