Bis zu 33 Grad

Wetter: „Hitze-Omega“ lässt Temperaturen in die Höhe schießen

  • Franziska Vystrcil
    VonFranziska Vystrcil
    schließen

Der Mai-Sommer nimmt volle Fahrt auf. Nachdem der 11. Mai den ersten Hitzetag des Jahres mit Temperaturen um 30 Grad gebracht hatte, soll es kommende Woche noch heißer werden.

Stuttgart - Diese Woche ist es heiß beim Wetter in Deutschland. Heißluft aus der Sahara lässt die Temperaturen auf hochsommerliche Werte klettern. Der erste Hitzetag 2022 mit 30 Grad und mehr wurde erreicht. Glaubt man den aktuellen Vorhersagen, werden wir das Hochsommerwetter auch so schnell nicht mehr los. In der Woche vom 16. Mai steht uns der nächste Hitzeschub ins Haus, kündigt Dominik Jung, Diplom-Meteorologe bei wetter.net, an.

Wetter in Deutschland: Omega-Wetterlage sorgt für hochsommerliche Hitze im Mai

Aus Nordafrika macht sich die nächste Hitzewelle über Spanien und Frankreich auf den Weg zu uns. „Das könnte eine Omega-Wetterlage werden“, schätzt der Meteorologe. Demnach würde sich die extreme Hitze genau nach Deutschland verlagern.

Der Mai-Sommer geht weiter: In der kommenden Woche steigen die Temperaturen auf 33 Grad an.

Sicher ist schon einmal, dass uns der Maisommer bis mindestens Sonntag (15. Mai) erhalten bleibt. Niederschläge sind bisher nicht vorhergesagt. Damit setzt sich die Trockenperiode aus März und April auch im Mai fort. Doch daraus ergab sich bereits im April eine Gefahr, die viele unterschätzen: Die Waldbrandgefahr ist bedrohlich hoch. Besonders brenzlig ist es aktuell im Osten Deutschlands, dort wurde am Mittwoch (11. Mai) die höchste Warnstufe erreicht. „Eine sehr, sehr hohe Waldbrandgefahr. Kein Wunder, es gab und gibt kaum Regen“, erklärt Dominik Jung.

Heißer Mai: Bisherige Monatsbilanz macht extreme Wetterverhältnisse deutlich

Zwar fielen in der Nacht auf Mittwoch (11. Mai) in Norddeutschland einige Liter pro Quadratmeter, jedoch waren 8 Liter in Oldenburg das höchste der Gefühle. Viel zu wenig Regen, um die Waldbrandgefahr zu mindern. „Für vier Wochen Trockenheit war das verschwindend gering.“ Die Monatsbilanz vom Mai 2022 bis einschließlich 10. Mai macht die extremen Wetterverhältnisse nochmals deutlich:

  • aktuelle Temperatur: 12,7 Grad Celsius
  • aktuelle Abweichung +2,0 Grad Celsius
  • Niederschlag: 8 Millimeter (9 Prozent)
  • Sonnenschein: 79 Stunden (39 Prozent)

(Quelle: wetter.net)

Beim Niederschlag wurden in Deutschland bis zum 10. Mai lediglich 9 Prozent des Monatsolls erreicht, in Sachen Sonnenschein jedoch bereits 39 Prozent. „Ein sehr sonniger, warmer und trockener Monat“, fasst der Wetterexperte zusammen. Und so könnte es auch weiter gehen. Der amerikanische Wetterdienst NOAA hat seine Prognose für den Mai abermals nach oben korrigiert. Im Mittel könnte es laut neuester Berechnungen 1 bis 2 Grad zu warm werden. Auch die Niederschlagsabweichungen werden immer größer berechnet. Heißt konkret: Die extreme Trockenheit soll sich fortsetzen, deutlich zu wenig Regen soll fallen. Eine Wetter-Entwicklung, die dem Experten Sorgen bereitet.

Hitze und Sonnenschein in Deutschland: Temperaturen sollen auf 33 Grad ansteigen

Diese Woche geht mit viel Hitze und Sonnenschein zu Ende. Im Süden und Südwesten können ab Donnerstagnachmittag Gewitter auftreten, warnt Dominik Jung. Zum Wochenende verziehen sich die Gewitterwolken auch aus dem Süden wieder. „Bestes Bade- und Grillwetter am Samstag“, sagt der Experte. 12 bis 15 Sonnenstunden sind dann drin. Von Eisheiligen ist da keine Spur, stattdessen stehen uns „Schweißheilige“ bevor.

Wochentag Temperaturen in Grad Celsius
Donnerstag (12. Mai)19 bis 26 Grad
Freitag (13. Mai) 18 bis 25 Grad
Samstag (14. Mai)20 bis 26 Grad
Sonntag (15. Mai)22 bis 27 Grad

(Quelle: wetter.net)

Der Maisommer nimmt kommende Woche nochmal an Fahrt auf. Am Montag (16. Mai) bleibt es überwiegend trocken, lediglich ein paar Wolkenfelder bringen Abkühlung. Doch es wird drückend und schwül, so Dominik Jung. Am Dienstag (17. Mai) werden dann sogar 30 Grad erreicht, wobei es im Westen Deutschlands am wärmsten werden soll. Mit jedem Tag steigen dann die Temperaturen weiter an. Das höchste der Gefühle soll laut europäischem Wetterdienst am Freitag (20. Mai) mit bis zu 33 Grad erreicht werden. Der Westen Deutschlands soll erneut die höchsten Temperaturen abbekommen.

WochentagTemperaturen in Grad Celsius
Montag (16. Mai)22 bis 28 Grad
Dienstag (17. Mai)23 bis 30 Grad
Mittwoch (18. Mai)20 bis 28 Grad
Donnerstag (19. Mai)23 bis 32 Grad
Freitag (20. Mai)23 bis 33 Grad

(Quelle: wetter.net)

Viel Regen wird auch dann nicht erwartet. Einzelne Regenfälle im Süden und im weiten Norden sind möglich. Bei all den Prognosen sind sich die verschiedenen Wettermodelle jedoch uneinig, wie stark die Hitze wirklich ausfallen soll. „Die Europäer, der deutsche Wetterdienst und auch der kanadische Wetterdienst berechnen kommende Woche einen neuen Wärmeschub, vielleicht sogar einen Hitzeschub für Deutschland, mit Tageswerten im Westen von über 30 Grad“, fasst Dominik Jung zusammen. „Die Amerikaner wollen davon jedoch noch nichts wissen.“ Es bleibt also erst einmal spannend, welche Höchstwerte uns die Omega-Wetterlage tatsächlich bringt.

Rubriklistenbild: © imago images

Kommentare