1. bw24
  2. Welt

Wolf springt aus Gebüsch und verfolgt filmenden Radfahrer

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Kommentare

In den Niederlanden ist ein Radfahrer wohl mit einem Schrecken davon kommen. Bei seiner Tour durch einen Nationalpark wird er von einem Wolf gejagt.

Ein Video auf Twitter sorgt gerade in den sozialen Medien für jede Menge Aufruhr. Die Aufnahmen zeigen, wie ein Wolf plötzlich aus dem Dickicht auftaucht und einen Rennradfahrer verfolgt, berichtet Landtiere.de. Aufgenommen wurde es im niederländischen Nationalpark „De Hoge Veluwe“ in der Provinz Gelderland.

Wolf springt aus Gebüsch und verfolgt filmenden Radfahrer

Ein Wolf springt hervor und verfolgt einen Radfahrer.
Ein Wolf springt hervor und verfolgt einen Radfahrer. (Symbolbild) © blickwinkel/Imago

Diese Radtour wird ein Mann aus den Niederlanden wohl nicht mehr so schnell vergessen. Mit seinem Rennrad ist er auf einem beliebten Fahrradweg im Nationalpark unterwegs und filmt dabei die umliegende Gegend. Dann wandert sein Blick nach links ins Gebüsch und urplötzlich taucht ein Wolf auf, der sofort die Verfolgung aufnimmt.

Wolf springt aus Gebüsch – Radfahrer versucht ihn abzuschütteln

Mit einem lauten Zisch-Geräusch versucht er das Tier von sich fernzuhalten und gibt gleichzeitig ordentlich Gas. Normalerweise ist das bei einer Begegnung mit einem Wolf oder auch einem Hund keine gute Idee. Denn rennen oder schnelle Bewegungen lösen in den meisten Fällen Jagdverhalten aus. Doch in diesem Fall scheint es wohl gut gegangen zu sein. Ob die Aufnahme zufällig oder mit purer Absicht entstanden ist, geht aus dem Video nicht ganz klar hervor. Jedoch sollen sich in dieser Gegend seit geraumer Zeit tatsächlich Wölfe aufhalten. Experten der niederländischen Wolfsmeldestelle haben bestätigt, dass es sich bei dieser Aufnahme wirklich um einen Wolf handelt.

Noch mehr spannende Tier-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter von Landtiere.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Zudem soll ihr Verhalten relativ zahm sein. Laut dem niederländischen Sender „Omroep Gelderland“ gab es bereits einige Berichte von Wölfen, die sich Parkbesuchern bis auf wenige Meter näherten. Trotzdem sind Wölfe keine Kuscheltiere und man sollte eine Begegnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Wie bei jedem anderen wilden Tier auch, lässt es sich einfach nicht mit Bestimmtheit vorher sagen, ob sich das Raubtier für einen Angriff oder für eine Flucht entscheidet.

Auch interessant

Kommentare