1. bw24
  2. Welt

„Wie eine Familie“: Weil Kollegin gefeuert wird – ganzes Restaurant-Team schmeißt hin

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Einige knusprige Bagels liegen nebeneinander
Auch die Arbeitsbedingen in dem Bagelladen sollen nicht gut gewesen sein. (Symbolfoto) © Maxi Gagliano/Addictive Stock/IMAGO

In Kalifornien wird eine jahrelange Filialleiterin eines Bagelladens dreist entlassen. Die Mitarbeiter kündigen geschlossen.

Kalifornien - In einer Familie hält man zusammen. Und „wie in einer Familie“ haben sich auch die Mitarbeiter eines Bagelladens in Kalifornien verhalten. Denn sie zeigten Solidarität und zogen die Reißleine, als die Chefetage von „Noah‘s Bagels“ ihrer Meinung nach einfach zu weit ging.

Millionen Menschen unterstützen die Reaktion der Restaurantmitarbeiter

Die entließ nämlich nach der Restaurantübernahme eine jahrelange Standortleiterin besonders dreist, was die gesamte Mitarbeiterschaft auf die Palme brachte. Die Angestellten tauchten gemeinsam beim Management auf und konfrontierten die Chefs mit ihren Kündigungen. Im Anschluss drehten sie ein Video, das bei der Social-Media-Plattform TikTok viral ging. Darauf ist zu sehen, wie das ehemalige Personal gemeinsam das Statement setzte und über den Parkplatz Land gewann.

Das Video erreichte zahlreiche Menschen. Bei TikTok wurde es mehr als zehn Millionen Mal angeklickt (Stand: 26. Oktober 202). 1,6 Millionen Menschen gefiel, was sie sahen.

Kündigung per SMS

Das Restaurant-Management hatte sogar mehrfach versucht, die Filialleiterin zu entlassen. Beim ersten Mal konnten die Verantwortlichen aber keinen Grund nennen. Da diese Vorgehensweise offenbar nicht ganz rechtmäßig war, nahmen sie die Entscheidung zurück und die betroffene Geschäftsfrau durfte vorerst weitermachen. Bis ihr ein vermeintlicher Fehler unterlief: Aufgrund eines Termins war die Leiterin zwischenzeitlich nicht im Restaurant, was sie allerdings zuvor abgesprochen hatte.

Daraufhin erreichte sie zu ihrer Verwirrung die Kündigung - per SMS. Bei dieser dreisten Masche wusste sich das übrige Personal nicht mehr anders zu helfen, als gemeinsam mit viel Getöse hinzuschmeißen. Allerdings war die Kündigung nicht der einzige Grund. Auch die Arbeitsbedingungen hatten sich bei „Noah‘s Bagels“ verschlechtert, wie die betroffenen ehemaligen Angestellten berichteten - von denen die meisten inzwischen hoffentlich einen besseren neuen Job haben.

Auch interessant

Kommentare