Wetter in Deutschland

Wetter: Polarwirbel bricht zusammen - eisiger Winter bis Mitte April droht

Das Pistenbullytaxi fährt nahe den Liften der Gemeinde St. Blasien durch den tief verschneiten Wald.
+
Der Zusammenbruch des Polarwirbels könnte den Winter in Deutschland noch lange andauern lassen (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Durch eine mögliche Spaltung des Polarwirbels in zwei kleinere Wirbel könnte der Winter 2021 noch bis Mitte April anhalten - das hätte auch Konsequenzen für die Corona-Lage.

Stuttgart - Aktuell ist das Wetter in Deutschland typisch winterlich. Am vergangenen Wochenende fiel in weiten Teilen der Bundesrepublik und auch in Stuttgart viel Neuschnee. Durch die weiterhin sehr ernste Corona-Lage hoffen viele aktuell jedoch auf eine baldige Milderung. Die Erfahrung aus dem vergangenen Jahr zeigte nämlich, dass sich die Lage im Sommer deutlich beruhigt hatte. Ein baldiger Frühling ist laut Experten jedoch nicht in Sicht. Der Polarwirbel droht sich zu spalten und könnte dadurch den Winter bis Mitte April verlängern.

Wie BW24* berichtet, bricht der Polarwind zusammen - eisiger Winter bis Mitte April droht.

Beim Wetter in Deutschland sorgt ein Tief aus Island zum Wochenstart mit eiskaltem Mitbringsel für Chaos (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare