1. bw24
  2. Welt

Reiterin und Pferd sterben bei Unfall mit SUV – Polizei hat neue Erkenntnis

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Das Pferd wurde durch den Aufprall in den Grünstreifen geschleudert
Das Pferd wurde durch den Aufprall in den Grünstreifen geschleudert © Blaulicht-News.de

Nach dem Reitunfall in Eyendorf auf der K4 veröffentlicht die Polizei am Donnerstag, 27. Oktober 2022, weitere Informationen. Demnach war die Reiterin unschuldig.

Eyendorf – Bei dem tragischen Unfall im Landkreis Harburg (Niedersachsen), als am Dienstag, 25. Oktober 2022, ein 76-jähriger Autofahrer eine 61-jährige Reiterin auf ihrem weißen Pferd erfasste und beide tödlich verletzte, hat die Polizei neue Erkenntnis veröffentlicht, wie kreiszeitung.de berichtet.

Reitunfall in Eyendorf: Autofahrer übersah Reiterin offenbar – Pferd und Frau sterben auf der K4

Mittlerweile haben sich mehrere Zeugen bei der Polizei gemeldet, die bereits vor dem Unfall die erfahrene Reiterin auf der Fahrbahn gesehen hätten. Sie sei, so wie vorgeschrieben und an der Kreisstraße 4 auch nicht anders möglich, am rechten Fahrbahnrand in Richtung Eyendorf geritten.

Das Auto erfasste die Reiterin samt Pferd und schleuderte beide durch die Luft
Das Auto erfasste die Reiterin samt Pferd und schleuderte beide durch die Luft © Blaulicht-News.de

Warum allerdings der 76-jährige Autofahrer die Frau auf ihrem weißen Pferd nicht sah, ist bislang unklar. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der ältere Mann einfach „unaufmerksam“ war. Er hätte die Reiterin zu spät bemerkt und sie somit erfasst. Die Frau und ihr Pferd schleuderten anschließend mehrere Meter durch die Luft. Beide verstarben noch vor Ort.

Der 76-jährige Mann, der bereits am Unfalltag keine Aussage tätigte, schweigt weiterhin. Ermittlungen der Polizei dauern derzeit weiter an.

Auch interessant

Kommentare