Zuerst lief alles nach Plan...

Polizei-Großeinsatz: Mann droht, eigenes Kind und sich selbst umzubringen

Polizeiwagen mit "Infekt-Sets" ausgerüstet
+
In der Klinik am Gesundbrunnen in Heilbronn konnte erst ein Großeinsatz die Situation beruhigen.
  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Die Polizei wird zum Einsatz an eine Privatadresse gerufen: Ein Vater soll sein Kind misshandelt haben. Zuerst kooperiert der Mann - dann eskaliert die Situation.

Heilbronn - Hier war die Katastrophe nicht mehr fern. Zunächst geht bei der Polizei ein Anruf ein: Ein Mann soll in Heilbronn sein zweijähriges Kind misshandelt haben. Der 32-Jährige gibt sich gesprächsbereit, erklärt, mit dem Kind zur Untersuchung in ein Krankenhaus zu kommen. Wie echo24.de* berichtet, eskaliert dort die Situation. Denn der Mann ergreift eine Schere - und droht, sich selbst und das Kind umzubringen, wenn er die Klinik nicht sofort wieder verlassen dürfe. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare