1. bw24
  2. Welt

Nachbar beschwert sich per Zettel über schreiendes Baby – Eltern für „geniale Antwort“ gefeiert

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Zettel
Über diesen Beschwerdezettel – und die Antwort – diskutieren Nutzer auf Jodel. © Screenshot Jodel

Ein Nachbar hat sich in Regensburg über ein Baby beschwert, das nachts zu laut schreit. Im Netz wird der Zettel diskutiert – und die Antwort der Eltern gefeiert.

Regensburg – Erst vor Kurzem sorgte das Foto eines Aushangs der Universität Regensburg von 1995 im Netz für Staunen. Sogar die Uni selbst hatte sich dazu geäußert. Nun sorgt erneut ein Zettel aus Regensburg für Aufsehen.

Zettel-Ärger in Regensburg: „Ihr Kind ist sehr laut“

Auf der Internetseite Jodel ist ein Foto von einem Zettel gepostet worden. Darauf zu lesen: „Ihr Kind ist sehr laut. Bitte lassen Sie es nachts nicht so laut schreien. Sie können es auch stillen. Andere Vermieter mit Kind schaffen es auch, ihr Kind leise zu machen. Vielen Dank, die Vermieter.“ Kommentiert wurde der Post auf Jodel mit den Worten „nette Nachbarn“, berichtet Merkur.de.

„Wer schreibt denn so eine blöde Nachricht?“, will jemand wissen. Eine zweite Person amüsiert sich über die Ausdrucksweise und schreibt ironisch: „Mach dein Kind leise!“ Die Formulierung des Zettels sorgt in den Kommentaren für Ärger: „Und ‚leise machen‘ klingt als sollte man dem Baby am besten ne Tüte über den Kopf ziehen. Sowas Unverschämtes!“

„Wie arschig kann man sein?“ – Zettel-Ärger in Regensburg

„Seit wann hat man eigentlich mehrere Vermieter? Und seit wann schreiben die keine Briefe, sondern böse Botschaften?“, zeigt sich eine dritte Person irritiert. „Gibt n Grund, warum junge Paare oder Familien keine Wohnungen bekommen und eher selbst bauen …“, meint jemand.

„Wie arschig kann man sein? Mich nervt es auch wenn ein Kind dauernd schreit. Aber gleichzeitig weiß ich auch, dass die Eltern das Kind auch gerne leiser hätten und eh alles tun. Mehr geht halt nicht und was soll eine Beschwerde da nützen?“, äußert jemand Unverständnis über den Zettelschreiber.

Spielende Kinder: Wie viel Kinderlärm ist erlaubt? (Video)

Doppelt gemoppelt hält besser? In einem Regensburger Kaufland weisen gleich zwei Zettel darauf hin, dass der Kaffeeautomat defekt ist. Wirklich.

Paar mit Baby reagiert auf Wut-Zettel eines Nachbarn – „Geniale Antwort!“

Die Beschwerde des Zettelschreibers wollte das angesprochene Paar aber nicht auf sich sitzen lassen – und hat per Zettel geantwortet. Auch davon wurde ein Foto in dem Jodel-Thread gepostet: „Hallo, liebe Nachbarn. Ich bin xxx und ich bin vor vier Wochen bei euch eingezogen“, heißt es da aus Sicht des Babys. „Manchmal habe ich leider sehr schlechte Laune oder Bauchweh, da muss ich weinen und schreien und lasse mich auch von meinen Eltern nicht gleich beruhigen (auch nicht mit Stillen). Dummerweise passiert das vor allem nachts, wenn alle anderen schlafen wollen. Noch bin ich klein, da nimmt man nicht so Rücksicht auf andere. Meinen Eltern tut das sehr leid und sie schenken gerne jedem, den das stört, eine Packung Ohropax.“

„Geniale Antwort“, findet jemand. „Deeskalierend und trotzdem deutlich!“ Für die Reaktion bekommt das Paar viel Lob – offenbar auch von einem Nachbarn. Denn ein neues Foto zeigt das Antwortschreiben mit einem handschriftlichen Kommentar: „Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs und alles Gute“. (kam)

Auch interessant

Kommentare