Im Jahr 2020

Krankenkassenreport: Pflegekräfte öfter krank als andere Berufe

Zwei Pflegerinnen gehen im Bundeswehrkrankenhaus in Ulm an dem Schriftzug „Intensiv“ vorbei.
+
Intensivstationen bereiten sich wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg auf eine steigende Anzahl von Covid-19-Patienten vor

Laut einem Report der Techniker Krankenkasse in Rheinland-Pfalz waren Pflegekräfte im vergangenen Jahr deutlich öfter krank als andere Berufsgruppen.

Mainz (dpa/lrs) – Pflegekräfte sind laut Techniker Krankenkasse in Rheinland-Pfalz öfter krank als Menschen in anderen Berufsgruppen. Menschen in Pflegeberufen seien 2020 durchschnittlich 24 Tage krank gewesen, während der Durchschnitt bei den anderen Berufsgruppen bei deutlich niedrigeren 16 Tagen lag, wie die Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz in ihrem neuen Gesundheitsreport am Mittwoch mitteilte. Die Zahlen beziehen sich auf bei der TK versicherte Pflegekräfte.

Grund dafür könnten die Umstände des Jobs sein, teilte die Kasse mit. Denn der Schichtdienst und die hohe körperliche Belastung sowie Arbeitsdichte durch den Fachkräftemangel wirkten sich negativ auf die Gesundheit der Pflegekräfte aus. Wolle man diese Situation ändern, müsse man den Pflegeberuf attraktiver gestalten, etwa durch finanzielle Anreize, bessere Strukturen, mehr Transparenz und eine digitale Unterstützung, hieß es bei der TK. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare