Patronenhülse gefunden

Tim Mälzer verursacht wütend blutigen Crash in Oberbayern - „Bin in Rausch gekommen“

  • Jonas Raab
    VonJonas Raab
    schließen

Beim Auftakt der neuen „Kitchen Impossible“-Staffel ging es wieder einmal heiß her. Zu heiß für Tim Mälzer: In einem Wald in Bayern verursachte der TV-Koch einen folgenschweren Crash.

Pleiskirchen - Die raubeinigste Kochshow Deutschlands ist zurück. Am Sonntag (6. Februar) lief die neue Staffel von „Kitchen Impossible“* auf VOX* an. Tim Mälzer stellte sich dem Berliner Sterne-Koch Björn Swanson. Die beiden verlangten sich alles ab: kulinarisch, verbal und körperlich.

Als Swanson im veganen Restaurant „Seven Swans“ in Frankfurt am Main Kartoffelbällchen in Erde garen sollte, entfachte er ein mittelgroßes Feuer in der Küche, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist. „Wenn ich schon verkacke, mache ich wenigstens die beste Feuershow“, sagte Swanson, dessen Gericht bei der Jury komplett durchfiel.

Tim Mälzer im Schockzustand: Ein Dreh von „Kitchen Impossible“ in Bayern endet für den TV-Koch blutig.

„Kitchen Impossible“: Tim Mälzer rastet in Bayern aus - im Wald macht es „krawumm!“

Für Tim Mälzer* selbst kam es dann sogar noch dicker: Im bayerischen Pleiskirchen – genauer gesagt in einer Hütte im Wald – musste der Hamburger „Zockerbrot“ mit Schweinshaxe nachkochen. „Kann da nicht mal ein ganz normales F...gericht auf den Teller gepackt werden?“, rastete Mälzer in gewohnter Manier aus.

„Kitchen Impossible“: Das Konzept der Mälzer-Kochshow

Bei „Kitchen Impossible“ duelliert sich Tim Mälzer in jeder Folge mit einem anderen Koch. Sie müssen je zwei Aufgaben an je zwei Orten bestreiten und vor Ort Gerichte nachkochen. Eine Jury bewertet das Ergebnis und verteilt Punkte.

„Immer diese Kopfkacke von den Köchen, das geht mir auf den Sack!“, schimpfte Mälzer und machte sich wutentbrannt mit einem Forstfahrzeug vom Acker. Wenig später musste der 51-Jährige feststellen, dass Wut kein guter Beifahrer ist. „Krawumm!“ Mälzer verursachte einen blutigen Crash im oberbayerischen Wald.

Tim Mälzer legt Crash bei „Kitchen Impossible“ hin: „Bin in einen Rausch gekommen”

„Ich bin in einen Rausch gekommen“, gestand Mälzer in seiner TV-Show. Er habe mit der Tür einen Baum leicht touchiert, erklärte er. Dabei ging die Scheibe des Forstfahrzeugs zu Bruch – und verletzte Mälzer am Kopf.

Tim Mälzer hat die Tücken des bayerischen Waldes unterschätzt. bei „Kitchen Impossible“ setzt er ein Forstfahrzeug an den Baum.

Von einer „blutenden Kopfwunde, die auch zum Tode hätte führen können“ sprach Mälzer. „Das ist schlimmer als eine Durchschusswunde in der Schulter“, erklärte er – wenngleich er sich lediglich einen kleinen Schlitz im Ohrläppchen zugezogen hatte. Blut floss dennoch und der Unfall hätte auch schlimmer enden können.

„Kitchen Impossible“: Tim Mälzer wittert nach Unfall im Wald eine Verschwörung

Trotzdem war TV-Koch Mälzer schnell wieder zu Scherzen aufgelegt. Weil er im Forstfahrzeug eine Patronenhülse fand, unterstellte er seinen Kochgegnern einen (natürlich nicht ernstgemeinten) Mordversuch: „Man hat mich auf hinterf*tzige Art und Weise versucht, beiseitezuschaffen.“

Nach dem Unfallschock ging Mälzer übrigens im Supermarkt einkaufen, kochte seine Interpretation der Schweinshaxe und holte sich damit den Gesamtsieg der „Kitchen Impossible“-Show. (jo) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Screenshot VOX

Kommentare