Verkauf der Real-Filialen

Übernahme von Real: Diese Filialen und Standorte gehen an Kaufland

Edeka und Kaufland wollen Real-Märkte übernehmen
+
Kaufland will Real-Märkte übernehmen

Insgesamt 92 Filialen der Supermarktkette Real gehen an das Unternehmen Kaufland. Im Dezember 2020 übernahm der Eigentümer, die Schwarz-Gruppe, 92 Märkte, um sie unter neuem Namen weiterzuführen.

Neckarsulm – Kaufland gehört zu den größten Lebensmittelhändlern Europas. Die Kette ist Teil der Schwarz-Gruppe, die mit Kaufland und dem Discounter Lidl am Markt aktiv ist. Im Jahr 2020 gingen 92 Real-Supermärkte in den Besitz von Kaufland über.

Kaufland: Das Unternehmen im Überblick

Die Supermarktkette Kaufland ist mit rund 1.300 Filialen in Deutschland und Europa aktiv. Im Jahr 2019 waren rund 132.000 Mitarbeiter für Kaufland tätig und erwirtschafteten einen Umsatz von mehr als 21 Milliarden Euro. Außer in Deutschland ist der Vollsortimenter in sieben osteuropäischen Ländern vertreten: in Polen, Tschechien, Rumänien, der Slowakei, Bulgarien, Kroatien und in der Republik Moldau.

Kaufland ist ebenso wie der Discounter Lidl ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe. Sie geht zurück auf den Kaufmann Josef Schwarz, der im Jahr 1930 in den Lebensmittelhandel einstieg. Sein Sohn Dieter war für die Etablierung von Lidl und Kaufland am deutschen Markt maßgeblich verantwortlich. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Neckarsulm.

Kaufland: Die Real-Übernahme

Im Frühjahr 2020 ging die Warenhauskette Real vom langjährigen Besitzer, der Metro Group mit Sitz in Düsseldorf, an die russische Investorengruppe SCP.

Ende Juni 2020 wurde bekannt, dass Kaufland den Online-Auftritt von Real übernehmen werde. Die Internetpräsenz ist seitdem unter der neuen Firmierung erreichbar. Im Dezember kündigte man an, 92 Märkte unter neuem Namen weiterzuführen und acht Märkte im Bundesgebiet zu schließen. Die Real-Übernahme wurde im selben Monat vom Bundeskartellamt genehmigt.

Außer Kaufland sicherten sich auch die Handelsketten Globus und Edeka weitere Standorte. 24 Märkte gingen an Globus, 51 an Edeka.

Kaufland: Diese Filialen übernimmt die Schwarz-Gruppe von Real

Seit Anfang 2021 baut der neue Eigentümer nach und nach die fraglichen Filialen um. Stand Mai 2021 standen 31 Märkte fest, die in Zukunft unter dem Namen Kaufland agieren. Allein in Nordrhein-Westfalen sind zwölf betroffen, im weiteren Bundesgebiet 19.

Die Liste der Filialen, die bereits übernommen wurden oder in der nahen Zukunft eine Umgestaltung erhalten sollten:

  • Düsseldorf-Bilk, Friedrichstraße
  • Isernhagen-Altwarmbüchen, Opelstraße
  • Kassel, Franzgraben
  • Braunschweig, Hamburger Straße
  • Wolfsburg, Brandgehaege
  • Mainz, Haifa-Allee
  • Landau, Dammühlstraße
  • Freiburg, St. Georgener Straße
  • München, Machtlfinger Straße
  • Oldenburg, Stubbenweg
  • Nienburg, Kräher Weg
  • Bielefeld, Teutoburger Straße
  • Neuss, Bataverstraße
  • Krefeld, Mevissenstraße
  • Euskirchen, Narzissenweg
  • Dreieich, Robert-Bosch-Straße
  • München, Margot-Kalinke-Straße
  • Hamburg-Lurup, Grandkuhlenweg
  • Bocholt, Welfenstraße
  • Karlsruhe, Durlacher Allee
  • Greifswald, Anklamer Landstraße
  • Hamburg-Farmsen, Berner Heerweg
  • Celle, An der Hasenbahn
  • Garbsen, Havelser Straße
  • Hildesheim, Cheruskerring
  • Gifhorn, Eysselheideweg
  • Mönchengladbach, Krefelder Straße
  • Mönchengladbach, Reyerhütte
  • Düren, Am Ellernbusch
  • St. Augustin, Rathausallee
  • Rosenheim, Kufsteiner Straße
  • Regensburg, Donaustaufer Straße
  • Würzburg, Nürnberger Straße
  • Bergen auf Rügen, Ringstraße
  • Schwerin, Grabenstraße
  • Hamburg-Oststeinbek, Willinghusener Weg
  • Ritterhude-Ihlpohl, Rosenhügel
  • Hemmingen, Alfred-Bentz-Straße
  • Gütersloh, Am Anger
  • Bielefeld, Gütersloher Straße
  • Langenfeld, Rheindorfer Straße
  • Tönisvorst, Höhenhöfe
  • Mannheim, Spreewaldallee
  • Rastatt, Rauentaler Straße
  • Germersheim, Mainzer Straße
  • Freising, Gutenbergstraße
  • Nürnberg, Virnsberger Straße
  • Schwabach, Am Falbenholzweg
  • Straubing, Ittlinger Straße
  • Würzburg, Industriestraße
  • Bielefeld, Schweriner Straße
  • Göttingen, Große Breite
  • Lippstadt, Bökenförder Straße
  • Ettlingen, Zehntwiesen Straße
  • Lahr, Offenburger Straße
  • Eschweiler, Auerbachstraße
  • Wildau, Chausseestraße
  • Hornstorf, Karpendiek
  • Göttingen, Am Kauf Park
  • Magdeburg, Olvenstedter Graseweg
  • Dortmund-Oespel, Wulfshofstraße
  • Essen, Haedenkampstraße
  • Aachen, Breslauer Straße
  • Passau, Holzmannstraße
  • Viersen, Kanalstraße
  • Bochum-Wattenscheid, Ottostraße
  • Köln-Porz, Rudolf-Diesel-Straße
  • Heinsberg, Humboldtstraße
  • Hamm-Heessen, Münsterstraße
  • Kirchentellinsfurt, Wannweiler Straße
  • Landshut, Alte Regensburger Straße
  • Singen, Georg-Fischer-Straße
  • Castrop-Rauxel, Siemensstraße
  • Waiblingen, Ruhrstraße
  • Kulmbach, Albert-Ruckdeschel-Straße
  • Leipzig, Miltitzer Straße
  • Berlin-Neukölln, Karl-Marx-Straße
  • Berlin-Treptow, Am Treptower Park
  • Teltow, Oderstraße
  • Bremerhaven, Pferdebade
  • Detmold, Klingenbergstraße
  • Ostfildern, Bonhoeffer Straße
  • Parchim, Ziegendorfer Chaussee
  • Paderborn, Husener Straße
  • Moers, Römerstraße
  • Edingen-Neckarhausen, Rosenstraße
  • Berlin-Lichtenberg, Frankfurter Allee
  • Rees, Grüttweg
  • Gerlingen, Weilimdorfer Straße
  • Hamburg, Beim Strohhause
  • Hallstadt, Emil-Kemmer-Straße
  • Dörfles-Esbach, Coburger Straße

An den fraglichen Standorten sollen die Arbeitsplätze vom neuen Eigentümer weitgehend gesichert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare