1. bw24
  2. Welt

Schlimmer als Pizza Hawaii? Pizza-Kombi aus Italien sorgt für Diskussion

Erstellt:

Kommentare

italien pizza supermarkt fertigpizza belag
Ein Twitter-Nutzer teilt einen „schockierenden“ Fund aus dem italienischen Supermarkt und regt damit kulinarische Diskussionen an. © @BastibotI / Twitter

Pizza Hawaii ist ein kulinarisches Streitthema. Doch ein Twitter-User meint, es geht noch schlimmer - und teilt einen Pizza-Fund aus einem italienischen Supermarkt.

Rom - Als Sam Panopoulos, ein Restaurantbesitzer in Kanada, im Jahr 1962 die Hawaii-Pizza erfand, ahnte er wohl kaum, welche Diskussionen er damit auslösen würde. Heute findet sich die Frage „Magst du Ananas auf Pizza?“ sogar auf Datingprofilen und ist oftmals ein beliebtes Small-Talk-Thema. Ausreichend, um ein interessantes Gespräch anzuregen, doch in der Regel harmlos genug, um sich nicht leidenschaftlich zu streiten. Möglicherweise könnte jetzt aber Pfeffer in die Diskussion kommen, denn ein Twitter-Nutzer scheint etwas noch „Schlimmeres“ als Pizza Hawaii in einem italienischen Supermarkt entdeckt zu haben, wie tz.de berichtet.

Twitter-Nutzer macht „schlimme“ Pizza-Entdeckung im italienischen Supermarkt

Italien ist für seine gute Küche bekannt. Besonders natürlich für Pizza, die ursprünglich wohl aus Neapel stammt - und heute sogar auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit steht. Doch kann man bei Pizza auch etwas falsch machen? Eingeschworene Ananas-Gegner finden sicherlich: Ja! An die Pizza-Hawaii-Hasser scheint wohl auch ein Beitrag eines Twitter-Users gerichtet zu sein. „Für alle, die sich über Pizza Hawaii aufregen, das hier gibts in Italien im Supermarkt“, schrieb der Nutzer am Montag und postete dazu eine Pizza mit Pommes und Würstchen.

Schlimmer als Pizza-Hawaii? Diskussion entbrennt auf Twitter

Die Pizza mit Pommes und „Wurstel“ scheint das Diskussionspotenzial einer Pizza Hawaii zu haben. „Wer das kauft wird doch sicher noch am Parkplatz von der Mafia erschossen oder?“, lautete ein sarkastischer Kommentar dazu auf Twitter. Ein anderer Nutzer empfahl in einem solchen Fall die Pizza „als schusssichere Weste“ zu verwenden. Würstchen auf der Pizza findet ein weiterer Kommentator „Kreativ, aber mit Käseleberkässtückchen wäre sie besser.“ Andere können sich wiederum für die Pommes als Belag begeistern, stehen den „Wurstel“ aber kritisch gegenüber: „Pommes sind tatsächlich gut auf Pizza.. Die Wurstel werden trocken. Da passt [...] Ananas optimal“, stichelte eine Nutzerin in Richtung der Pizza-Hawaii-Gegner.

Doch in der Kommentarspalte kristallisieren sich schnell die echten Italien-Kenner heraus. „Meine Kindheitserinnerung an Rom als Schulaustausch. Pizza mit in der Mitte ein Haufen Pommes und oben drauf Grillwürstel“, erinnerte sich eine Userin und ergänzte, dass dies damals nachhaltig ihr Weltbild zerstört habe. „Italiener lieben Wurstel“, so ein weiterer Kommentar. Tatsächlich ist Pizza mit Würstchen und Pommes in Italien ein Standard auf der Speisekarte - besser bekannt unter dem Namen Pizza Paperino. Der Name gibt schon einen Anhaltspunkt, wer die eigentliche Zielgruppe für diese kulinarische Köstlichkeit ist. Denn Paperino ist der italienische Begriff für die Zeichentrickfigur Donald Duck und Pizza Paperino besonders bei Kinder beliebt.

Der Erfinder der Hawaii-Pizza Sam Panopoulos starb im Jahr 2017. Sogar der kanadische Premierminister Justin Trudeau hatte sich zuvor als Fan seiner Erfindung bekannt: Er sei im „Team Ananas“ schrieb Trudeau damals auf Twitter und ergänzte: „Ich stehe hinter dieser köstlichen Kreation aus dem Südwesten von Ontario.“ Am Ende gibt es dann auch noch versöhnliche Stimmen in der Würstel-Pommes-Pizza Diskussion, was Panopoulos sicherlich gutgeheißen hätte: „Das Schöne an Pizza ist doch, dass da jeder draufmachen kann, was er will“, schrieb eine Nutzerin.

Auch interessant

Kommentare