1. bw24
  2. Welt

„Eine der schlimmsten“: Plus-Size-Influencerin schildert Erfahrungen auf Ryanair-Flug

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Plus Size Travellerin Kirsty Leanne
Schonungslos ehrlich berichtet die Plus Size Travellerin Kirsty Leanne auf TikTok von ihren Erfahrungen auf einem Ryanair-Flug. © TikTok/kirstyleannetravels

Auf ihrem TikTok-Kanal gibt die 29-jährige Kirsty Leanne übergewichtigen Menschen Tipps fürs Reisen. In einem der Videos schildert sie ihre wenig komfortablen Erfahrungen auf einem Ryanair-Flug.

Shropshire - Sich als stark übergewichtige Person durch den Alltag zu bewegen, kann für Betroffene mitunter beschämend sein. Immer wieder stoßen sie an ihre Grenzen oder können an Aktivitäten nur mit Einschränkungen teilnehmen. Gerade auch beim Reisen müssen Übergewichtige sich im Voraus gut über die Bedingungen informieren, um nicht in unangenehme Situationen zu kommen. Für Aufklärung sorgt die 29-jährige „Plus Size Travellerin“ Kirsty Leanne, der auf TikTok mehr als 92.000 Menschen folgen (Stand: 17. Januar). Auf ihrem Kanal gibt sie Einblicke in das Reisen als Übergewichtige und scheut sich auch nicht, peinliche Momente mit ihren Followern zu teilen. Eines ihrer Videos zeigt sie auf einem Ryanairflug.

„Als ich herausfand, welcher Sitzplatz mir zufällig zugewiesen wurde: Mittelsitz“, berichtet die Influencerin. „Sehr wenig Beinfreiheit, aber für 1,5 Flüge machbar.“ Tische kann sie nach eigenen Angaben häufig nicht ganz herunterklappen. Aber Ryanair sei in der Hinsicht „eine der schlimmsten“ Airlines gewesen. Anderen Übergewichtigen empfiehlt sie, eventuell nach einer Sicherheitsgurtverlängerung zu fragen. Auch die Flugzeugtoiletten nimmt sie ins Visier. Wie sie feststellt, seien die Flugzeugtoiletten in den vergangenen Jahren „viel kleiner“ geworden. Bereits im Jahr 2018 hätten sich Übergewichtige beschwert, dass sie nicht in die Bord-WCs passen.

TikTokerin Kirsty Leanne: „Wollte den Leuten zeigen, dass sie nicht allein sind“

„Ich reise regelmäßig und das Fliegen ist definitiv einer der stressigsten Teile des Reisens, wenn man dick ist“, sagt Kirsty Leanne laut der britischen Zeitung The Sun. „Die Wahl eines bequemen Sitzes, die Frage nach einer Gurtverlängerung, nicht herunterklappbare Tische, kleine Toiletten - all das sind Dinge, über die wir uns Gedanken machen müssen, wenn wir reisen und deshalb wollte ich den Leuten zeigen, dass sie nicht allein sind.“

In ihren Reiseberichten spricht Kirsty auch von ihren Erfahrungen mit Hotelaufenthalten und beobachtet zum Beispiel, dass Bademäntel oft eine Einheitsgröße haben. In ihrem Video zum Ryanair-Flug schlussfolgert sie: „Ich denke, die Fluggesellschaften sollten mehr tun, um Menschen mit Übergröße den Zugang zu ermöglichen.“ Laut The Sun soll Kirsty gesagt haben: „Es ist ihre Schuld – nicht meine.“ Das heiße aber nicht, dass sie der Fluggesellschaft die Schuld dafür gebe, dass sie dick sei.

Reisen mit Übergewicht: TikTok-Nutzer diskutieren unter Kirsty Leannes Video

Mit ihrem schonungslos ehrlichen Beitrag trifft Kirsty offenbar einen Nerv. Mehr als 158.000 TikTok-Nutzer haben ihr Video bereits angesehen (Stand: 17. Januar), mehr als 15.800 gaben ihm einen Like. „Du hast keine Ahnung, wie sehr mir deine Videos gerade geholfen haben“, „das hilft meiner Angst so sehr“, schreiben die Nutzer. Während einige mit Kirsty sympathisieren, sind andere sichtlich verärgert, dass sie der Fluggesellschaft vorschreibt, ihre Ausstattung zu überdenken. „Gib nicht dem Unternehmen die Schuld“, „Ryanair ist nicht verantwortlich für die Toilettensitze und solche Dinge“, heißt es etwa auch in den Kommentaren.

Als übergewichtiger Mensch zu reisen, scheint in den sozialen Medien inzwischen kein Tabu-Thema mehr zu sein. So geben neben Kirsty auch andere übergewichtige Influencer Tipps gegen Platzprobleme im Flugzeug. Auch große Menschen haben ihre ganz eigenen Probleme beim Reisen. So musste eine Airline kürzlich ganze sechs Sitze entfernen, weil die größte Frau der Welt zum ersten Mal geflogen ist .

Auch interessant

Kommentare