Neue Corona-Regeln für Heilbronn

Heilbronn erreicht fast kritischen Wert: Stadt plant strengere Corona-Maßnahmen

Die Besucher eines Wochenmarkts tragen während des Einkaufs einen Mund-Nasen-Schutz.
+
Auch in Heilbronn steigt die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen weiter an (Symbolbild).

Die Coronavirus-Neuinfektionen in Heilbronn erreichen einen kritischen Wert. Jederzeit kann die Corona-Warnstufe Inkrafttreten. Die Stadt plant schon Maßnahmen.

Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen in Baden-Württemberg* steigt aktuell wieder an. Einige Städte und Landkreise mussten bereits die Corona-Warnstufe ausrufen. In allen betroffenen Region wurde der kritische Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Die Stadt Heilbronn ist mit derzeit 45 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Stand: 12. Oktober) nur kanpp unter der kritischen Marke. Sprich: Die Corona-Warnstufe kann jederzeit Inkrafttreten.

Die Stadt Heilbronn plant deshalb strengere Maßnahmen* im Kampf gegen das Coronavirus. Die neuen Corona-Regeln werden in einer Allgemeinverfügung festgeschrieben, wenn die 7-Tage-Inzidenz 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner erreicht. Dann sind die bereits beschlossenen Maßnahmen rechtskräftig. Auf echo24.de* haben wir eine Übersicht erstellt. Unter anderem sollen private Feiern eingeschränkt und die Maskenpflicht verschärft werden. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare