1. bw24
  2. Welt

„Fühl ich“: S-Bahn-Foto zeigt, wie Mann „Winterschlaf“ hält

Erstellt:

Kommentare

Ein Münchner hielt während einer S-Bahn-Fahrt ein Nickerchen.
Ein Münchner hielt während einer S-Bahn-Fahrt ein Nickerchen. © Screenshot Jodel / IMAGO / Andreas Haas

Trübes Wetter, lange Tage, das Warten auf den Frühling? Der ein oder andere würde aktuell wohl gerne Winterschlaf halten - ein Münchner hat das jetzt in die Tat umgesetzt - zumindest kurz.

München - Es können zähe Wochen werden, wenn sich der Jahreswechsel zieht, es weiterhin früh dunkel wird und gefühlt über mehrere Wochen nicht einmal die Sonne am Himmel zu sehen ist. Auch in München war der Start ins neue Jahr aus meteorologischer Sicht eher eine graue Angelegenheit, auch wenn Petrus dieser Tage gut gesonnen ist und sämtliche Wolken aus der Region fernzuhalten scheint. Und doch: Manch einer mag in solchen Zeiten gerne mal einfach nur seine Ruhe. In München hat es sich in einer S-Bahn eine Person nun genauso gemütlich gemacht, was per Schnappschuss festgehalten wurde, wie tz.de berichtet.

In Münchner S-Bahn: Foto zeigt Fahrgast während skurriler Szene

Doch Schritt für Schritt. Das Foto wurde von einem anonymen Nutzer, wie üblich auf der Plattform, auf Jodel geteilt und trägt die Überschrift „Fühl ich“. Zu sehen ist ein Sitzabteil in einer Münchner S-Bahn, Fahrtrichtung unbekannt. Am Fenster ist eine Person platziert, über den Oberkörper inklusive Kopf hat die Person ihre Jacke gezogen, als würde sie ein Nickerchen eingelegt haben. Daneben platziert: Eine größere Sporttasche, vermutlich, um unerwünschte Sitznachbarn ein „Dazusetzen“ von vornherein unmöglich zu machen.

Ein Münchner hielt während einer S-Bahn-Fahrt ein Nickerchen ab.
Ein Münchner hielt während einer S-Bahn-Fahrt ein Nickerchen ab. © Screenshot „Jodel“

Foto im Netz aufgetaucht: Münchner S-Bahn-Fahrgast lässt sich gehen - „Fühl ich“

Der ungewöhnliche Anblick findet in der Kommentarspalte viel Zuspruch. So meint eine Person: „Nicer Style irgendwie!“ Eine weitere kommentiert lediglich: „Wie fertig willst du sein? Ja!“. Einem weiteren fällt ein ganz besonderes Detail auf: „Geil, den gleichen Mantel hab ich auch!“. Es scheint also, als würden viele Menschen das Nickerchen in der S-Bahn verstehen, auch wenn der Anblick freilich nicht gewöhnlich ist. Bleibt nur zu hoffen, dass der Fahrgast die Zielhaltestelle trotz Nickerchen nicht verpasst hat. Erholt wird er dennoch wohl gut ankommen - egal wo.

In der Münchner S-Bahn ein Bier trinken? Keine Seltenheit. Und doch gibt es dabei wichtige „Regeln“ zu beachten, wie ein nicht ganz ernst gemeinter Schnappschuss jetzt zeigt.

Auch interessant

Kommentare