1. bw24
  2. Welt

Fans feiern Frauen-EM: „Geiler, interessanter, besser“ – und schimpfen auf Männerfußball

Erstellt:

Von: Fabian Müller

Kommentare

Deutschland - Österreich
Deutschland will bei der Frauen-EM 2022 den Titel holen. © Sebastian Gollnow/dpa

Lange wurde Frauen-Fußball belächelt, doch die Stimmung hierzulande ändert sich. Nicht zuletzt, weil die Mannschaft von Trainerin Voss-Tecklenburg bei der EM tollen Fußball zeigt.

London/München – In England läuft gerade die Europameisterschaft im Fußball – im Frauen-Fußball. Was in der Vergangenheit häufig zu Macho-Sprüchen geführt hat, ist in diesem Sommer angesagt wie nie. Die TV-Quoten sind phänomenal gut, den 2:0-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien sahen sensationelle 8,02 Millionen Deutsche, den 2:0-Viertelfinal-Erfolg über Österreich gar 9,5 Millionen, ein Marktanteil von 38,2 Prozent – natürlich Rekord.

Nicht nur die erfolgreiche und attraktiv spielende Mannschaft von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg trägt entscheidend zum Aufschwung des Frauen-Fußballs in Deutschland bei, auch die Diskussionen rund um Giulia Gwinn, Alexandra Popp oder Lina Magull verändern sich merklich, wie tz.de berichtet. Las man früher, die Frauen spielten allemal wie Männer auf Amateur-Niveau, schreiben heute Fans in den sozialen Netzwerken solche Sätze über die Spielerinnen und deren Art Fußball zu spielen: „Viel geiler, interessanter, besser! Die Mädels und jungen Frauen sind mindestens so gut wie Männer.“

Fußball-EM der Frauen: „Frauen spielen – Männer jammern“

Oder: „Ich habe bis jetzt alle Spiele der Frauen-EM angeschaut und ich muss sagen, ich bin total begeistert.“ Ein weiterer Fußballfan bringt seine Meinung auf Twitter wie folgt auf den Punkt: „Ich habe ja an sich wenig Ahnung von Fußball, aber nach kurzem Hereinschauen bei der Frauen-EM bin ich der Überzeugung, dass Frauen Fußball SPIELEN und Männer ihn jammern.“ Ein Argument, das häufig vorgebracht wird. Männlichen Spielern wird immer wieder vorgeworfen, sie wären „Heulsusen“, würden Verletzungen simulieren, während Frauen das nicht täten.

2:0 gegen Österreich: DFB-Frauen erreichen EM-Halbfinale (Video)

Dieser Meinung ist auch ein weiterer Twitter-Nutzer, er schreibt: „Frauenfußball wird leider unterschätzt! Es fehlt an Respekt und Wertschätzung, zumal viele Frauen besser spielen als manche Männer und auch nicht so wehleidig sind!“ Bleibt nur noch zu hoffen, dass der Aufschwung über den Sommer anhält und nicht wie so oft auf ein großes Turnier beschränkt bleibt. (fmü)

Auch interessant

Kommentare