1. bw24
  2. Welt

Einbrecher entschuldigen sich mit kuriosem Zettel: „Aus Dummheit eingebrochen“

Erstellt:

Von: Raffaela Maas

Kommentare

Das Entschuldigungsschreiben von Einbrechern in einem Verkaufshaus für Erdbeeren wurde gefunden.
Beute samt Brief brachten die Täter zum Ort des Geschehens zurück. © Polizei Coesfeld

Nach dem Einbruch in einem Verkaufshäuschen für Erdbeeren haben die unbekannten Täter den Ort des Geschehens erneut aufgesucht - mitsamt Beute und Entschuldigungsschreiben.

Coesfeld - Die Erdbeersaison ist eröffnet: Im Supermarkt sowie an Straßenständen, also im Direktverkauf, können Liebhaber der roten Früchte sich derzeit bedienen. Die Aussichten für viele Erdbeerbauern stehen gut. Doch ein kürzlicher Einbruch in einem Verkaufsstand in Coesfeld sorgte bei den Besitzern für viel Ärger. Jetzt kehrten die Einbrecher mit einer besonderen Nachricht zurück, wie tz.de berichtet.

Einbruch in ein Verkaufshäuschen für Erdbeeren - Täter sind unbekannt

Den Einbruch in einem Verkaufshäuschen für Erdbeeren machte die Polizei Coesfeld öffentlich. Ein Zeuge beobachtete die Tat, die sich in der Nacht auf Freitag, dem 27. Mai ereignete. Demnach hielten sich drei Unbekannte gegen 00.15 Uhr bei der Hütte auf. Wenig später entfernten sie sich von dem Ort. Als der Zeuge das Häuschen schließlich in Augenschein nahm, fiel ihm auf, dass es aufgebrochen worden war.

Zu dem Zeitpunkt war der Polizei nicht bekannt, ob die Einbrecher auch etwas aus dem Häuschen gestohlen hatten. Zur Identifizierung der Täter diente lediglich die Beschreibung, dass die drei Unbekannten zwischen 15 und 20 Jahre alt und schlank waren. Einer von ihnen trug in dieser Nacht ein helles T-Shirt. 

Einbrecher melden sich zurück: „Wir bereuen es jetzt“

Wenige Tage später folgte eine Nachtragsmeldung der Polizei Coesfeld. Offenbar kehrten die Täter an das Verkaufshäuschen zurück - und das nicht mit leeren Händen: Die weiterhin unbekannten Einbrecher brachten ihre Beute, die aus Sekt und Marmelade bestand, zurück zum Häuschen und legten auch ein handgeschriebenes Briefchen dazu. „Es tut uns leid, wir sind aus Dummheit hier eingebrochen. Wir bereuen es jetzt im Endeffekt und entschuldigen uns vielmals. Wir haben alles wieder zurückgetan. Sorry!!!“, lautete die Nachricht auf dem Zettel.

Trotz Entschuldigung und Zurückgabe der gestohlenen Dinge ist die Sache noch lange nicht erledigt. „Da die Täter eine Straftat begangen haben, wurde ein Strafverfahren eingeleitet“, teilte die Polizei mit und bittet weiterhin um Hinweise zu dem Vorfall, da auch die Identität der Einbrecher bislang noch nicht geklärt werden konnte.

Obwohl die Erdbeersaison im vollen Gange ist, zerstören Erdbeerbauern im Münsterland ihre Felder - trotz der Aussicht auf eine gute Ernte. Das sorgt für eine rege Diskussion.

Auch interessant

Kommentare