1. bw24
  2. Welt

Ebay-Nutzer verkauft Sarg „wegen falscher Diagnose“

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Inserat eines Ebay-Nutzers, der einen Sarg für 300 Euro anbietet.
Auf Ebay Kleinanzeigen steht ein Sarg zum Verkauf. Grund für den Erwerb war nach Verkäuferangaben eine „falsche Diagnose“. © Screenshot: Instagram/Best of Kleinanzeigen

Auf Ebay Kleinanzeigen wird so ziemlich alles angeboten. Ein Sarg, der offenbar aufgrund einer falschen Diagnose gekauft wurde, ist allerdings doch ungewöhnlich.

Stuttgart - Die Verkaufsplattform Ebay Kleinanzeigen ist außerordentlich beliebt, da man dort nahezu alles erwerben kann. Ein Mann verkaufte beispielsweise seinen Audi auf Ebay, mit einer schonungslos ehrlichen Anzeige. Hin und wieder entdecken Nutzer auf der Plattform aber auch eher ungewöhnliche Gegenstände, oder aber absurde Preisvorstellungen der Privatverkäufer. Im vergangenen Jahr wurde beispielsweise Speiseöl für über 100 Euro auf Ebay angeboten. Ein aktuelles Inserat, das vom Instagram-Kanal „Best of Kleinanzeigen“ aufgegriffen wurde, klingt, als sei es zumindest für Vampire ein wahres Schnäppchen.

Gemeint sind nicht etwa Blutkonserven, wie man sie in Krankenhäusern findet. Stattdessen verkauft ein Nutzer auf Ebay Kleinanzeigen tatsächlich einen Sarg aus Holz. Da die Plattform normalerweise dem Weiterverkauf von gebrauchten Gegenständen dient, ist ein solches Inserat mehr als ungewöhnlich. Zumal ein Sarg auch die letzte Ruhestätte eines Menschen sein soll und nicht etwas, dass man spontan kauft und dann wieder loswerden möchte.

„Unbenutzter“ Sarg „wegen falscher Diagnose“ auf Ebay Kleinanzeigen angeboten

Das ungewöhnliche Inserat auf Ebay Kleinanzeigen lautet wie folgt: „Verkaufe Sarg wegen falscher Diagnose.“ Zusätzlich hat der Verkäufer noch die Angabe „unbenutzt“ hinzugefügt, nicht dass noch jemand etwas Falsches denkt. Basierend auf der skurrilen Beschreibung kann vermutet werden, dass der ursprüngliche Käufer des Sarges eine sehr schlechte Diagnose eines Arztes bekommen und sich deshalb das große hölzerne Stück ausgesucht hat. „Besser Vorsorge als Nachsorge“, schreibt dazu auch ein Nutzer auf Instagram. Eine solche Fehldiagnose klingt zwar sehr makaber, in der Zeit des Internets vertrauen aber immer mehr Menschen auf Online-Beratungen.

Zugegeben, die Versuchung ist groß, bei bestimmten Symptomen kurzerhand Google um Rat zu fragen, bevor man einen Arzt konsultiert. Gerade in der Corona-Pandemie gab es diesbezüglich aber so einige Fehldiagnosen, vor allem in der Anfangszeit. Welche Diagnose der Verkäufer auf Ebay bekommen hatte, die ihn zum Kauf des Sarges bewegte, ist nicht bekannt. Offenbar will er das gute Stück aber schnell wieder loswerden, weswegen er es für 300 Euro zur Abholung anbietet. Laut der Seite bestattungen.de variieren Sargpreise stark und reichen von etwa 200 Euro bis weit über 1.500 Euro. Bei dem auf Kleinanzeigen angebotenen Stück handelt es sich augenscheinlich aber nicht um ein billiges Modell.

Netz spöttelt über ungewöhnliches Ebay-Inserat: „Vampir mit Mahagoni-Unverträglichkeit“

Für die Nutzer der Seite „Best of Kleinanzeigen“ ist ein zum Verkauf angebotener Sarg natürlich ein gefundenes Fressen. Auch die Beschreibungen „wegen falscher Diagnose“ und „unbenutzt“ sorgen für Erheiterung.

Ob es sich bei dem Inserat um einen Scherz handelt, oder jemand tatsächlich aus Vorsorge einen Sarg gekauft hat, den er jetzt wieder loswerden will, kann nicht festgestellt werden. Sollte es sich aber um ein korrektes Angebot handeln, lässt sich mit einem hölzernen Sarg für 300 Euro – neben seinem eigentlichen Zweck – doch so einiges anderes anstellen. „Eventuell als Bett nutzen“, schlägt eine Userin vor. „Umbauen als Schuhschrank?“, fragt eine weitere.

Auch interessant

Kommentare