1. bw24
  2. Welt

Wilder Delphin und Taucher sind seit Jahren beste Freunde und spielen fast täglich

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Kommentare

Außergewöhnliche Freundschaft: Immer wenn Evan Pender vor der irischen Küste tauchen geht, trifft er auf Delphin „Dusty“. Dann steht die Zeit für beide still.

Innige Freundschaften zwischen Tier und Mensch sind immer etwas ganz Besonderes. Schließlich kann man sich nicht unterhalten und benötigt eine andere Art der Kommunikation. Eine auf emotionaler Ebene. Nach einer Weile „versteht man sich blind“. Die Basis ist gegenseitiger Respekt und tiefes Vertrauen. Und schließlich entsteht so etwas wie Zuneigung, Verbundenheit und auch Liebe. Genau das ist Evan Pender passiert. Obwohl seine beste Freundin auch noch unter Wasser lebt und das die Kommunikation deutlich erschwert, hat sich im Laufe der Zeit eine außergewöhnliche Freundschaft entwickelt, wie Landtiere.de berichtet.

Wilder Delphin und Taucher sind seit Jahren beste Freunde und spielen fast täglich

Delphin „Dusty“ bringt Evan die Taucherflosse.
Delphin „Dusty“ bringt Evan die Taucherflosse. © Instagram (_evan_pender_)

Steigt der Freediver (tauchen ohne Sauerstoffflasche und Atemregler) Evan Pender vor der atemberaubenden Küste Irlands ins Wasser, erwartet ihn eine faszinierende, fast unwirklich schöne Welt. Geräusche, Farben und Umgebung – das komplette Gegenteil von einem Leben auf Land. Trotz dieser großen Unterschiede lässt sich auch hier eine Freundschaft finden, aufbauen und erhalten.

Wilder Delphin und Taucher sind beste Freunde – Dusty findet ihren Freund immer

Der wilde, frei lebende Delphin „Dusty“ lebt seit ungefähr 20 Jahren an diesem Küstenabschnitt. An Evan Pender hat sie einen besonderen Narren gefressen. Sobald er im Wasser ist, findet sie ihn, ganz gleich wo er sich gerade aufhält. „Ich suche nie direkt nach Dusty“, so Pender gegenüber „The Dodo“. „Jeder Kontakt zwischen mir und Dusty geht von ihr aus“. Im Laufe der Zeit wurde die Beziehung zwischen den beiden immer inniger. Sie entwickelten eigene Rituale und dachten sich ein gemeinsames Spiel aus. So lässt Evan beispielsweise seine Taucherflosse fallen, und „Dusty“ reagiert sofort darauf und taucht hinterher. Vergleichbar mit dem Verhalten eines Hundes, der einen geworfenen Ball seinem Besitzer zurückbringt. Mit einer Unterwasser-GoPro filmt Pender regelmäßig ihr entzückendes Spiel und veröffentlicht die Clips unter seinem Instagram Account „_evan_pender_“. Auch ein Papagei lieferte spektakuläre Aufnahmen mit einer GoPro.

Wilder Delphin und Taucher sind beste Freunde – gemeinsames Spiel schafft Vertrauen

„Ich glaube, ich verstehe, warum Delphine mit Gegenständen spielen. Das schafft Vertrauen“, sagt Pender. Trotzdem ist der junge Mann immer darauf bedacht, dass er „Dusty“ nie zu sehr bedrängt. Auch hat er sie die ganze Zeit kein einziges Mal berührt. „Ich sehe sie als ebenbürtig an und möchte unsere Beziehung nicht aus dem Gleichgewicht bringen, indem ich sie streichel oder anfasse.“ Durch diesen Respekt ist die Freundschaft zwischen dem Taucher und dem Meeresbewohner enorm gewachsen – und das bemerkt man bei jedem Atemzug. Die Menschen im Netz sind einfach nur begeistert. Anbei eine Auswahl der Kommentare:

Auch interessant

Kommentare