Urlauber haben Coronavirus im Gepäck

Reiserückkehrer in Partystimmung: Katastrophale Folgen für mehrere Landkreise in BaWü

Kroatien, Split: Reisende mit Schutzmasken gehen an einer Tafel mit den Abflugzeiten im internationalen Flughafen vorbei. Reiserückkehrer aus Kroatien müssen wegen steigender Corona-Zahlen in dem Land in Großbritannien für zwei Wochen in Quarantäne gehen.
+
Zwei infizierte Reiserückkehrer aus Prag (Symbolbild) verbreiten das Coronavirus aus privaten Partys in Baden-Württemberg.  

Zwei infizierte Prag-Urlauber haben durch Partybesuche das Coronavirus in mehreren Landkreisen von Baden-Württemberg verbreitet.

Baden-Württemberg - Ende August kamen zwei junge Erwachsene von einer Reise nach Prag zurück. Was erst einmal harmlos klingt, ist Auslöser eines Desasters. Der Grund: Die beiden Reiserückkehrer hatten das Coronavirus im Gepäck und verbreiteten es in mehreren Landkreisen von Baden-Württemberg. Denn am Tag ihrer Rückkehr besuchten die Coronavirus-infizierten Prag-Urlauber* erst eine Party in Biberach und später eine Familienfeier im südlichen Alb-Donau-Kreis.

Dabei infizierten die beiden Reiserückkehrer weitere Personen mit Covid-19. Um wie viele Personen es sich genau handelt und wie weit die Ermittlungen der Behörden sind, erfährt echo24.de* auf Anfrage vom zuständigen Landratsamt. Soviel vorweg: Das unvorsichtige Verhalten der beiden Prag-Urlauber hatte für eine Vielzahl von Kontaktpersonen in Baden-Württemberg weitreichende Folgen. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare