1. bw24
  2. Welt

Nicht kämmbares Haarsyndrom: Baby mit blonder Wuschelmähne verzaubert das Internet

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Süßes Baby mit unkämmbaren Haaren
Die Haarpracht des kleinen Locklans sorgt im Netz für Begeisterung. © Instagram/uncombable_locks

Der kleine Locklan ist einer von weltweit nur 100 bekannten Fällen eines seltenen Haarsyndroms. Mit seiner Wuschelmähne zaubert er vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Zehntausende folgen ihm bereits auf Instagram.

Rosswell - Auf diese Mähne wäre so mancher Löwe neidisch: Mit seiner Haarpracht sorgt der kleine Locklan Sampels im Netz für Begeisterung. Seine weiß-blonden, weichen Haare stehen ihm senkrecht vom Kopf ab, was ihm einen einzigartigen Look verpasst. Wie seine Eltern Katelyn und Caleb gegenüber dem People-Magazin berichten, hätten sie den „Pfirsichflaum“, wie sie den besonderen Haarwuchs ihres Sohnes liebevoll nennen, erstmals bemerkt, als er sechs Monate alt war. Davor habe er deutlich dunkleres, noch unauffälligeres Haar gehabt. Als sie den außergewöhnlichen Flaum erstmals bemerkten, reagierten sie zunächst verwundert. „Wir fragten uns: Was ist das?“, sagen sie. „Wir wussten, dass es anders war, aber wir wussten nicht genau, wie. Und dann wuchs es weiter und weiter.“

Im Alter von neun Monaten stand Locklans (Spitzname Lock) Haar schließlich vollständig vom Kopf ab. „Die Leute haben es definitiv bemerkt“, sagt Mutter Katelyn lachend. Zu diesem Zeitpunkt erhielt sie auch eine Nachricht auf Instagram von einem Fremden, der sie fragte, ob bei Lock womöglich das „unkämmbare Haarsyndrom“ diagnostiziert worden sei. „Ich dachte nur: Oh mein Gott, was ist das? Stimmt etwas mit meinem Baby nicht?“, erinnert sich die Mutter. Als sie ihren Kinderarzt anrief, sagte dieser ihr, dass er noch nie von dem Syndrom gehört habe. Er verwies sie an eine Spezialistin in einem nahegelegenen Krankenhaus.

Experten bestätigen: Locklan hat das Struwwelpeter-Syndrom

„Wir gingen zu ihr und sie sagte, sie habe das in 19 Jahren nur einmal gesehen“, sagt Katelyn. „Sie glaubte nicht, dass es sich um das Syndrom der unkämmbaren Haare handelte, weil es so selten ist. Aber sie nahmen Proben und ein Pathologe untersuchte die Haare unter einem speziellen Mikroskop.“ Nachdem sie sich die Struktur von Locks Haar angesehen hatten, konnten die Experten bestätigen, dass es sich um das Struwwelpeter-Syndrom handelt - eine extrem seltene Erkrankung, bei der das Haar in einer sehr weichen und leicht brüchigen Struktur wächst. Lock ist einer von nur 100 bekannten Fällen weltweit.

Da sie zunächst nicht wussten, was genau das Struwwelpeter-Syndrom außer des seltenen Haarwuchses sonst noch auslöst, reagierten die Eltern anfangs geschockt auf die Diagnose. Die Ärzte konnten die Familie jedoch beruhigen: „Sie sagten, da er sich in allen anderen Bereichen seines Lebens normal entwickle, müssten wir uns keine Sorgen machen, dass irgendetwas anderes besorgniserregend sein könnte“, so Katelyn.

Struwwelpeter-Syndrom: Austausch mit Gleichgesinnten auf Facebook

Zwar versuchte die Mutter in der folgenden Zeit, mehr über das Syndrom zu erfahren. Da es aber so wenige Fälle gibt, fand sie nur sehr wenige Informationen im Internet. Auch an Fachleuten zu dem Thema mangelte es. Wie sie gegenüber People berichtet, fand sie jedoch eine Facebook-Gruppe von Eltern, deren Kinder das Syndrom ebenfalls haben. „Wir tauschen Bilder aus und sprechen über verschiedene Dinge“, sagt Locks Mutter. „Es ist toll zu sehen, wie sich die Haare der älteren Kinder im Laufe der Jahre verändert haben - bei manchen geht es nicht weg und bei anderen wird es ein bisschen handlicher.“

Aktuell lässt die Mutter den Haaren von Sohn Lock „freien Lauf“. Wie sie erklärt, müsse sie sein Haar nie waschen, da es nicht fettig werde. „Es ist unglaublich weich, und die Leute wollen es die ganze Zeit anfassen. Ich bürste es kaum, weil es sehr empfindlich ist.“ Stattdessen versuche sie, einfach behutsam damit umzugehen und das Haar nicht zu beschädigen. Ihr Ziel: Locklan soll sich so lieben, wie er ist. In den sozialen Medien ist der Kleine jedenfalls jetzt schon ein Star. Auf seinem Instagram-Account uncombable_locks teilt die Familie Momente aus Locks Leben. Mit seinem drolligen Aussehen erobert der Bub die Herzen seiner Follower. Dort hat er bereits mehr als 56.700 Fans, die fleißig seine Fotos kommentieren.

Locklan erntet Bewunderung: „Sie sagen, er sei wie ein kleiner Rockstar“

Obwohl er anders aussieht als die anderen, erhält Locklan fast ausschließlich Bewunderung für seinen speziellen Look. „Ich würde sagen, dass 98 Prozent der Leute nett sind und es lieben“, sagt seine Mutter. „Sie sagen, er sei wie ein kleiner Rockstar. Er zaubert ein Lächeln in die Gesichter der Leute. Und gerade jetzt, wo er noch klein ist, liebt er die Aufmerksamkeit und hat nichts dagegen. Wir wollen unseren beiden Kindern beibringen, dass sie selbstbewusst zu dem stehen, was sie sind - ganz gleich, was sie ausmacht. Und dass es in Ordnung ist, ein bisschen aufzufallen.“

Auch interessant

Kommentare