1. bw24
  2. Welt

„Schönste Aldi-Verkäuferin“ bekommt Konkurrenz aus dem Hause Lidl

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Nach dem Erfolg der ehemaligen Aldi-Kassiererin Elaine Victoria, die durch ein TikTok-Video zur erfolgreichen Influencerin wurde, will es nun auch eine Lidl-Kassiererin wissen. In ihren Clips gibt sie alles dafür, um so berühmt zu werden wie ihr Vorbild.

Stuttgart - Es ist eine Geschichte wie aus dem Märchen: Durch ein TikTok-Video wurde die ehemalige Aldi-Kassiererin Elaine Victoria quasi über Nacht berühmt. Ihren Job im Discounter hat sie inzwischen an den Nagel gehängt und verdient ihr Geld als erfolgreiche Influencerin. Auf TikTok folgen ihr 1,5 Millionen Nutzer, alleine ihr Tanz-Video in der Aldi-Filiale wurde 38,5 Millionen mal angesehen (Stand: 10. Januar). Nun bekommt die „schönste Aldi-Verkäuferin“, wie sie von ihren Fans genannt wird, offenbar Konkurrenz: Auch TikTokerin Laura, die bei Lidl an der Kasse arbeitet, will jetzt auf Social Media durchstarten und eifert ganz offen ihrem Vorbild – dem „Aldi-Girl“ – nach.

Auf ihrem TikTok-Kanal „lauragkn“ lud die Lidl-Verkäuferin zuletzt ein Video hoch, das sie an der Kasse sitzend zeigt. Dazu schreibt sie: „I just can‘t believe, dass ich nach sechs Jahren immer noch hier sitze und Elaine einfach durch ein TikTok jetzt Influencerin ist.“ Unterlegt ist der Clip mit dem Song „Wild“ von Jessie J, der auch im Durchbruch-Video des Aldi-Girls zu hören war. „Ich will auch“, gibt Laura unter dem Video zu und wünscht sich, sie hätte ihre Vlogs „mit neun Jahren schon gepostet“. Zwar ist ihr Vorbild ihr mit 1,5 Millionen Followern noch deutlich überlegen, Lauras 38.300 Follower können sich aber durchaus sehen lassen.

Aldi-Girl vs. Lidl-Girl: Erste Fans sammeln sich unter Lidl-Lauras Video

Tatsächlich ist das „Lidl-Girl“, wie sich Laura inzwischen selbst in ihrer TikTok-Bio nennt, auf dem besten Weg, an den Erfolg ihres Idols anzuknüpfen. Ihr Video hat immerhin bereits sechs Millionen Aufrufe (Stand: 10. Januar) und erntete bereits viel Zuspruch. „Habe den hype bei Aldi-Girl nie verstanden, aber hier bin ich dabei“, schreibt etwa einer ihrer Fans. „Was Aldi kann, kann Lidl schon lange“, pflichtet ein weiterer bei. „So eine Schönheit“, findet eine Followerin. „Das müssen wir viral gehen lassen. Bei Lidl arbeiten eh die schöneren Menschen.“

Aldi- und Lidl-Girl
TikTokerin Laura (rechts) eifert ihrem Vorbild, der erfolgreichen Influencerin und ehemaligen Aldi-Verkäuferin Elaine, nach. © TikTok/elaine.victoria/lauragkn (Fotomontage BW24).

Einmal so berühmt mit Social Media zu werden, dass der alte Job überflüssig wird – davon scheint Lidl-Laura zu träumen. Bei Elaine Victoria ging derweil alles ganz schnell. Nur knappe vier Wochen nach ihrem viralen Clip warf die gelernte Einzelhandelskauffrau ihren Job bei Aldi hin, um sich voll auf ihre neue Karriere als Influencerin zu konzentrieren. Inzwischen ist die 20-Jährige zudem mit dem YouTube-Star Jamal Edin El-Bahri (25) alias JamooTV liiert.

Elaines Geschichte zeigt: Wer eine sympathische Ausstrahlung hat, zur richtigen Zeit den richtigen Nerv der TikTok-Gemeinde trifft – eine tanzende Aldi-Verkäuferin war zu dem Zeitpunkt noch völlig neu – der kann quasi über Nacht im Netz Karriere machen. Mit ihrem fröhlichen Tanz an der Aldi-Kasse versüßte Elaine Victoria jedenfalls Millionen Menschen den Tag, wie die Kommentare zeigen. „Ich liebe dieses Video – frag mich nicht, wie oft ich mir das schon angeguckt habe“, gesteht ein Fan. Noch kann Laura von den Aufrufzahlen Elaines zwar nur träumen, sie ist aber zumindest auf einem guten Weg in den Influencer-Himmel.

Auch interessant

Kommentare