Kritik an der Mannschaft

VfB-Stuttgart-Legende sah für Verlängerung mit Trainer Pellegrino Matarazzo „keine Notwendigkeit“

Vor dem Derby des VfB Stuttgart gegen den Karlsruher SC hat Vereinslegende Guido Buchwald die Mannschaft kritisiert. Über die Vertragsverlängerung mit VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo zeigte er sich „erstaunt“.

  • VfB-Legende Guido Buchwald hat die Mannschaft kritisiert und sich auch zur Vertragsverlängerung mit Trainer VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo geäußert.
  • Die Bilanz des VfB Stuttgart nach der Saisonunterbrechung ist durchwachsen: ein Unentschieden, zwei Niederlagen, zwei Siege.
  • Am Wochenende hat der VfB Stuttgart im Derby gegen den Karlsruher SC die Chance, den zweiten Platz in der Tabelle zu verteidigen.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart kämpft nach wie vor um den Aufstieg in die Bundesliga. Die Bilanz nach der Saisonunterbrechung durch das Coronavirus in Baden-Württemberg ist dabei durchwachsen. Zuletzt kam der VfB Stuttgart beim VfL Osnabrück nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo legte im Anschluss die größte Schwäche seiner Mannschaft offen.

Schon seit Wochen versuchte VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo, seinen VfB-Spielern im Training mehr Torgefahr beizubringen. Bislang ohne durchschlagenden Erfolg. Das kritisiert jetzt auch Guido Buchwald. Der Weltmeister von 1990 und VfB-Stuttgart-Legende sagte gegenüber der „Bild“: „Der VfB hat ein Offensiv-Problem. Der absolute Wille, ein Tor zu machen, der fehlt ein bisschen.“

VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo in Kritik: Verein droht zur "Fahrstuhlmannschaft" zu werden

VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo muss im Derby gegen den Karlsruher SC gewinnen.

An der aktuellen Mannschaft des VfB Stuttgart unter Trainer Pellegrino Matarazzo hat Guido Buchwald so einiges auszusetzen. „Man hat wohl gemeint, dass es allein mit spielerischen Mitteln geht. Aber auch in der Zweiten Liga brauchst du Tempo, um einen Gegner mürbe zu spielen und zu Chancen zu kommen“, so Buchwald zur „Bild“. Generell habe er den „Eindruck, dass der Teamspirit etwas fehlt.“

Sollte VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo am Ende der Saison mit seiner Mannschaft den Aufstieg in die Bundesliga schaffen, fordert Guido Buchwald, dass neue Spieler verpflichtet werden. „Der VfB braucht vier, fünf gestandene Bundesligaspieler, wenn er nicht wieder eine Fahrstuhlmannschaft werden möchte“, erklärte er der „Bild“. Als „Fahrstuhlmannschaft" werden Vereine bezeichnet, die regelmäßig in die Bundesliga auf, aber nach einer Saison direkt wieder absteigen.

VfB-Stuttgart-Legende Guido Buchwald äußerte sich darüber hinaus auch zur Vertragsverlängerung mit VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo. Der Zeitpunkt der Vertragsverlängerung habe ihn „schon erstaunt“. „Ich sah überhaupt keine Notwendigkeit für diesen Schritt“, so Guido Buchwald.

VfB Stuttgart gegen den Karlsruher SC: Chance, den zweiten Platz zu verteidigen

Der VfB-Stuttgart-Trainer hat am kommenden Wochenende die Chance, Guido Buchwald umzustimmen. Im Derby beim Karlsruher SC ist verlieren per se schon verboten, angesichts des großen Konkurrenzkampfs um die Aufstiegsplätze sowieso. VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo nimmt daher seine Mannschaft in die Pflicht. „Wir brauchen tiefe Laufwege, Eins-gegen-Eins-Situationen, ein mutiges Zusammenspiel“, so Matarazzo auf der Homepage des VfB Stuttgart.

Den zweiten Platz hatte der VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende nur behalten, weil der Hamburger SV ebenfalls unentschieden spielte und somit nicht am Verein aus Stuttgart vorbeiziehen konnte. „Wir nehmen wahr, dass wir eine zweite Chance bekommen haben, den zweiten Platz zu verteidigen. Die wollen wir nutzen“, betont VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo entsprechend und fügt hinzu: „Wir wissen, wie wichtig das Spiel für unseren Verein und unser Umfeld ist. Wir wollen leidenschaftlich kämpfen für den Derby-Sieg und den Aufstieg.

VfB Stuttgart verliert im Derby und gefährdet den Aufstieg

Der VfB Stuttgart konnte den erhofften Derbysieg und die wichtigen Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga am Wochenende nicht erreichen. Der Verein aus Stuttgart unterlag dem Karlsruher SC mit 2:1. VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo war über die Reaktion seiner Mannschaft nach dem Spiel verärgert.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Tom Weller/dpa-Pool/dpa

Kommentare