1. bw24
  2. VfB Stuttgart

VfB Stuttgart lockt Silas mit Gehaltserhöhung

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Silas jubelt nach seinem Führungstreffer für den VfB Stuttgart.
Silas (r.) jubelt nach seinem Führungstreffer für den VfB Stuttgart gegen den SV Werder Bremen. © Oliver Baumgart/IMAGO

Silas zeigte sich zuletzt in einer absoluten Topform. Jetzt will der VfB Stuttgart mit ihm verlängern.

Stuttgart - Gegen den SV Werder Bremen (2:2) zeigte sich Silas in einer Verfassung, wie sie ihn beim VfB Stuttgart lieben. Spätestens, nachdem ihn Trainer Pellegrino Matarazzo von den Defensivaufgaben auf der linken Außenbahn befreite und seinen Star in die Spitze zog, spielte Silas mit viel Spielwitz wie in den Zeiten vor seinem Kreuzbandriss. Mit einem Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung krönte er seine Leistung.

Das sah auch Matarazzo, der nach der taktischen Umstellung eine „andere Energie“ bei seinem Spieler spürte. „Ich weiß, dass Silas auf dieser Position aufgehen kann. Das ist mir schon bewusst“, sagte der Coach, der aber einschränkte: Es gehe in erster Linie darum, die beste Mannschaft aufzustellen.

VfB Stuttgart: Beginnen die Schwaben bald mit Silas im Sturm?

So musste Silas zunächst für Borna Sosa auf links ran, der nach seiner Adduktorenverletzung vorerst nicht über 90 Minuten gehen kann. Schon gegen den SC Freiburg könnte die Situation aber eine andere sein. Sollte Sosa von Beginn an ran dürfen, spricht alles für Silas im Sturm.

Dort fühlt sich der Dribbelkünstler mit angeborenem Offensivdrang sichtlich am wohlsten. Und es sollte im Sinne des VfB sein, den Angreifer bei Laune zu halten. Denn wie die Bild berichtet, würden die Schwaben seinen 2024 auslaufenden Vertrag gerne verlängern. Erste Gespräche sind für den September geplant.

VfB-Star Silas erwartet im Falle einer Verlängerung eine Gehaltserhöhung

Silas soll einer Verlängerung gegenüber aufgeschlossen sein. Auch, weil er dem VfB dankbar dafür ist, wie der Klub nach seinem Identitätsschwindel zu ihm stand. Außerdem lockt Stuttgart mit einer deftigen Gehaltserhöhung, wie das Boulevardblatt schrieb. Der 23-Jährige soll demnach dann 1,5 Millionen Euro jährlich kassieren. Aktuell verdient er noch knapp unter einer Million.

Klar ist, dass der VfB Stuttgart Geld in die Hand nehmen muss, um Silas zu halten. Sollte der Ausnahmekönner seine aktuelle Form allerdings beibehalten, ist es nicht zu verhindern, dass Teams mit höheren Ambitionen auf Silas aufmerksam werden.

Auch interessant

Kommentare