1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Ärger im Trainingslager: VfB-Star Sasa Kalajdzic verschwindet nach Wutausbruch minutenlang

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Niklas Noack

Kommentare

Im Trainingslager des VfB Stuttgart in Weiler-Simmerberg verlässt Sasa Kalajdzic wütend den Platz.
VfB-Star Sasa Kalajdzic verlässt sauer den Trainingsplatz. © IMAGO/Hansjürgen Britsch

Im Trainingslager des VfB Stuttgart kam es am Montag (11. Juli) zu einem kleinen Zwischenfall: Sasa Kalajdzic platzte nach einer Einheit der Kragen.

Weiler-Simmerberg - Plötzlich wurde es laut auf dem Platz. Während sich die meisten Profis des VfB Stuttgart an der Mittellinie versammelten und auf die Ansprache von Coach Pellegrino Matarazzo warteten, fehlte ausgerechnet Stürmerstar Sasa Kalajdzic. Der saß sichtlich frustriert am Feldrand und schmollte, bis ihn der Trainer lauthals in den Mannschaftskreis beorderte. Anschließend schlossen die Profis gemeinsam beim Auslaufen die Nachmittagseinheit ab. Kalajdzic lief dabei mit zerrissenem Leibchen vorne weg.

Was vorgefallen war, ist unklar. Vonseiten des VfB hieß es lediglich, so etwas könne in einem Trainingslager schon mal vorkommen. Mehr wollte man zu dem Aufreger nicht sagen.

Im Trainingslager des VfB Stuttgart in Weiler-Simmerberg läuft Sasa Kalajdzic mit zerrisenem Leibchen aus.
Sasa Kalajdzic (2.v.r.) läuft mit zerrissenem Leibchen aus. © IMAGO/Hansjürgen Britsch

VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic verschwindet in der Kabine

Doch mit der Ansage von Matarazzo war das Thema noch nicht vom Tisch. Der wechselwillige Angreifer, der unter anderem von RB Leipzig umworben wird, verschwand nach dem Auslaufen schnurstracks in der Kabine und blieb dort minutenlang. Zudem unterhielt sich der Coach intensiv mit Sportdirektor Sven Mislintat. Ob es bei dem Gespräch um das Verhalten von Kalajdzic ging, ist jedoch ungewiss.

Der österreichische Nationalspieler kehrte jedenfalls erst später zurück und gab, weiterhin mit angesäuerter Miene, den Fans Autogramme und posierte für Fotos.

Wenn es im Training zu sehr zur Sache geht

- Sasa Kalajdzic, Stürmer des VfB Stuttgart -

Was Kalajdzic im Detail auf die Palme brachte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Auf eine Nachfrage von BW24 reagierte er nicht. Bei Instagram postete er ein Bild, auf dem er mit dem zerrissenen Leibchen zu sehen war. Dazu schrieb der Sturmriese: „When things get too competitive in training“ (Auf Deutsch: „Wenn es im Training zu sehr zur Sache geht“).

Kalajdzic-Vorfall erinnert an eine Szene aus dem Wintertrainingslager des VfB Stuttgart

Es ist nicht das erste Mal, dass Kalajdzic mit solch einem Wutanfall auffällt. Bereits im vergangenen Wintertrainingslager in Marbella kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Damals lag er nach einer kräftezehrenden Einheit minutenlang auf dem Rasen, bevor er sauer gegen ein Plakat trat. An Ehrgeiz scheint es dem Angreifer, dessen Zukunft beim VfB Stuttgart völlig offen ist, wie HEIDELBERG24 berichtet, nicht zu fehlen. Ob solche Szenen in der Mannschaft gut ankommen, ist allerdings eine andere Frage.

Auch interessant

Kommentare