1. bw24
  2. VfB Stuttgart

„Du bist ein blöder Hund“: VfB-Profi Karazor sucht auf Instagram nach Kultanhängerin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Screenshot einer Instagram-Story
Auf Instagram startete VfB-Profi Atakan Karazor einen Suchaufruf nach der kultigen Anhängerin. © Screenshot Instagram/atakarazor

Eine Anhängerin des VfB Stuttgart ist durch ein witziges Interview im Netz zum Kult geworden. VfB-Profi Atakan Karazor will die Frau kennenlernen und startete einen Aufruf auf Instagram.

Stuttgart - Nach dem Sieg des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln und dem damit verbundenen Klassenerhalt, lagen die Nerven bei vielen Stuttgarter Fans blank. Mit dem Schlusspfiff stürmten viele Anhänger auf den Platz, um mit der Mannschaft zu feiern. Ein Fan klaute VfB-Kapitän Endo sogar die Binde und bot sie wenige Tage später auf Ebay zum Verkauf an. Mittlerweile hat sich der Mann nach Angaben der Stuttgarter Nachrichten beim VfB gemeldet und wird die Binde laut Pressesprecher Tobias Herwerth an den Verein zurückschicken.

Doch auch außerhalb der Mercedes-Benz-Arena feierten die VfB-Fans ihren Verein und waren mehr als stolz. In den sozialen Medien sorgte dabei vor allem das Interview einer Stuttgarterin für Lacher und machte die Anhängerin zum Kult. Bevor die euphorische Frau ins Mikrofon sprechen kann, läuft ein Mann an ihr vorbei und sagt spöttisch „Dann steigt ihr halt nächstes Jahr ab“. „Du bist ein blöder Hund“, schreit die kultige Anhängerin ihm daraufhin hinterher - und wird dafür im Netz gefeiert.

VfB-Profi Karazor sucht auf Instagram nach VfB-Fan: „Ich muss sie bitte kennenlernen“

„Wir haben rund um die Klassenerhalt-Party des VfB Stuttgart wirklich viele viele Videos gesehen, aber das ist vermutlich das Schönste von allen“, heißt es auf Twitter. „Petition an den VfB: Gebt der Frau eine Dauerkarte! Sie hat sich das verdient“, schreibt ein anderer User auf Instagram. Das Video blieb auch VfB-Profi Atakan Karazor nicht verborgen, der am Montag sogar einen Aufruf auf Instagram startete.

„Ich muss sie bitte kennenlernen“, schreibt Karazor zu dem Video der VfB-Anhängerin. Das ließen sich seine Follower nicht zweimal sagen und verbreiteten die Bitte des Profis im ganzen Netz. Tatsächlich gelang es den Nutzern, einen Namen in Erfahrung zu bringen und ihn an Atakan Karazor und an Verantwortliche des VfB weiterzuleiten. Ob es nun wirklich zu einem Treffen kommen wird, bleibt abzuwarten.

Nach ausuferndem Jubel am 34. Spieltag: Polizei ermittelt gegen VfB-Fans nach Platzsturm

Die Polizei Stuttgart hat derweil nach dem Platzsturm im Anschluss an die Partie der Schwaben gegen den 1. FC Köln Ermittlungen gegen einige Fans des VfB Stuttgart aufgenommen. Unter anderem soll ein 48-Jähriger einen bislang unbekannten Mann zu Boden geschlagen haben, woraufhin dieser bewusstlos am Boden liegen blieb. Es kam insgesamt „zu mehreren medizinischen Notfällen“, wie die Beamten mitteilten.

Auch schon vor dem Spiel fielen Anhänger der Stuttgarter negativ auf. „Vermummte mutmaßliche VfB-Fans“ hätten auf der Mercedesstraße versucht, Anhänger des 1. FC Köln anzugreifen, heißt es in einer Polizeimitteilung. Unter Einsatz von Pfefferspray trennte die Polizei die Fanlager. Dennoch seien zwei Gästeanhänger von „unbekannten mutmaßlichen VfB-Fans“ geschlagen und eines Schals sowie einer Jacke beraubt worden.

Auch interessant

Kommentare