1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Wimmer als künftiger Cheftrainer des VfB Stuttgart ausgeschlossen? Mislintat: „Gute Frage!“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Niklas Noack

Kommentare

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat hat an Macht eingebüßt.
VfB-Sportdirektor Sven Mislintat ist auf der Suche nach einem Trainer. © Frank Hoermann / SVEN SIMON/IMAGO

Der VfB Stuttgart ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Auch Interimscoach Michael Wimmer kommt möglicherweise in Frage.

Stuttgart - Sollte Michael Wimmer auf den Posten des Cheftrainers schielen, hat der Interimscoach des VfB Stuttgart zuletzt überzeugende Argumente vorgebracht. Seit er das Amt übergangsweise von Pellegrino Matarazzo übernommen hat, gewannen die Schwaben im Bundesliga-Kellerduell gegen den VfL Bochum mit 4:1 und warfen am Mittwoch (19. Oktober) Zweitligist Arminia Bielefeld eindrucksvoll mit 6:0 aus dem DFB-Pokal.

Eine starke Bilanz, die erste Zweifel an der Abmachung zwischen dem ehemaligen Matarazzo-Assistenten und Sportdirektor Sven Mislintat aufkommen lässt. Die lautete nämlich, Wimmer stehe nur so lange an der Seitenlinie, bis ein neuer Coach gefunden wurde. Dafür in Frage kommen laut Medienberichten derzeit Alfred Schreuder und Jess Thorup. Aber braucht es überhaupt einen neuen Trainer?

VfB Stuttgart: Interimstrainer Michael Wimmer blendet eigene Zukunft aus

Bislang kommunizierten die VfB-Verantwortlichen eindeutig, dass es sich bei Wimmer nur um eine Übergangslösung handelt. Eine Abmachung, mit der sich auch der Interimscoach anfreunden kann. Gebetsmühlenartig betonte dieser außerdem, er mache sich um seine persönliche Zukunft keine Gedanken und fokussiere sich stattdessen auf die anstehenden Spiele.

Gegen Borussia Dortmund am Samstag (22. Oktober, 15.30 Uhr/Sky) wird Wimmer bereits zum dritten Mal als Hauptverantwortlicher an der Seitenlinie stehen, wie Mislintat inzwischen bestätigte. Er habe sich dieses Spiel verdient, so der Sportdirektor, der nach der Bielefeld-Partie regelrecht ins Schwärmen geriet. Denn Mislintat rechnet Wimmer hoch an, dass es ihm gelungen sei, die Mannschaft in der so schwierigen Situation mental wieder aufzurichten. Zuvor blieb der VfB neunmal in Folge ohne Pflichtspielsieg.

Mislintat will Wimmer auf jeden Fall beim VfB halten

Ist Wimmer als Dauerlösung auf dem Cheftrainerposten also wirklich ausgeschlossen? „Eine gute Frage. Für mich ist das gerade ein Luxusproblem. Wenn wir weiter gewinnen, warum soll ich das ausschließen?“, sagte Mislintat nach dem Pokalsieg in der Mixed-Zone und ruderte somit schon etwas zurück. Als BW24 daraufhin nachhakte, dass dies vor wenigen Tagen noch anders klang, führte der Sportdirektor aus: „Ja, das ist ja die Absprache. Aber ganz ehrlich, Michi macht es top. Man muss auch das Leistungsprinzip anerkennen.“

In einer Sache ist sich Mislintat allerdings sicher. Darin, dass er Wimmer „unabhängig von der Konstellation“ beim VfB halten will. In welcher Funktion, scheint abhängig vom künftigen Cheftrainer zu sein. Außer natürlich, Wimmer darf doch selbst in erster Reihe weitermachen.

Auch interessant

Kommentare