1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Nächster Abgang beim VfB Stuttgart? Klimowicz steht bei Charlotte FC auf der Liste

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Mateo Klimowicz
Charlotte FC denkt über eine Verpflichtung von Mateo Klimowicz nach. Der VfB Stuttgart bevorzugt für den Spieler eher ein Leihgeschäft. © Tom Weller/dpa

Mateo Klimowicz hatte in der vergangenen Saison 15 Bundesligaeinsätze für den VfB Stuttgart. Nun soll der Charlotte FC den Mittelfeldspieler auf seiner Wunschliste haben.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart steckt gerade mitten in der Kaderplanung für die kommende Bundesligasaison. Sportdirektor Sven Mislintat muss entscheiden, auf wen man verzichten kann und wer bleiben darf. Denn: Der Kader der Schwaben soll sich auf 30 Spieler verkleinern (zuvor 31) und auch die Personalkosten (2021: 55 Mio. Euro) müssen sinken.

Während der Verein erste Personalien bereits klären konnte, bleibt für einige andere Spieler die Zukunft beim VfB jedoch noch ungewiss. Mateo Klimowicz ist unter anderem ein Kandidat auf der Streichliste von Sportdirektor Mislintat und Trainer Pellegrino Matarazzo. An Klimowicz bekundete nun der Charlotte FC aus der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) sein Interesse und hat ihn auf seine Wunschliste geschrieben.

Klimowicz steht auf der „Discovery List“ - „Würde eher einen Zweitligisten an seiner Stelle bevorzugen“

Mateo Klimowicz steht laut Berichten von transfermarkt.de auf der sogenannten „Discovery List“. Auf diese Liste darf jeder Klub der Major League Soccer sieben Spieler setzen und habt dadurch ein exklusives Vorgriffrecht auf den Spieler bei Interesse anderer MLS-Vereine. Dass daraus letztendlich ein Transfer entsteht, ist jedoch nicht sicher gegeben. In der vergangenen Saison hat es Klimowicz beim VfB auf 15 Bundesligaeinsätze gebracht, stand jedoch seit Februar nicht mehr auf dem Platz.

Der Mittelfeldspieler passe in das Anforderungsprofil des Charlotte FC. Die Stuttgarter bevorzugen statt eines Verkaufs jedoch eher ein Leihgeschäft. Im Transfermarkt-Forum wird über den möglichen Wechsel von Klimowicz in die USA diskutiert. „Eine Ausleihe wäre eine durchaus gute Lösung, gerade in eine etwas ‚ruhigere‘ schwächere Liga“, argumentiert ein User und ergänzt: „Einen festen Transfer in die MLS jetzt schon fände ich eher schade.“ Einige andere Verfasser geben dem jungen Spieler einen anderen Rat: „Würde eher einen Zweitligisten an seiner Stelle bevorzugen“, heißt es unter anderem.

„Wieder nur Abgänge“: VfB-Fans fordern Neuzugänge

Mit Mateo Klimowicz steht nun also eventuell ein weiterer Abgang bevor. Erst am 7. Juni verkündete der VfB Stuttgart den Wechsel von Matej Maglica zum FC St. Gallen. Maglica war bereits an den Schweizer Klub ausgeliehen und wurde jetzt - dank einer Kaufopiton - fest verpflichtet. Zuvor wurden auch Daniel Didavi und Erik Thommy verabschiedet und noch ist auch unklar, was mit Sasa Kalajdzic und Borna Sosa passiert.

Die VfB-Fans werden deshalb langsam etwas ungeduldig. „Wieder nur Abgänge macht mal was VfB“, schreibt ein Twitter-User. „Wann endlich gibt es endlich Neuzugänge?“, fragt sich auch ein anderer. Auch auf die Vertragsverlängerung von Sportdirektor Mislintat warten die Fans sehnlichst. Bisher scheint der Verein sowohl bei diesem Thema als auch bei Neuverpflichtungen jedoch noch nicht aktiv gewesen zu sein.

Auch interessant

Kommentare