1. bw24
  2. VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart zeigt sich nicht auf Bundesliganiveau

Erstellt:

Von: Niklas Noack

Kommentare

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo ärgert sich über die Leistung seiner Mannschaft gegen Eintracht Frankfurt.
VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo ärgert sich über die Leistung seiner Mannschaft gegen Eintracht Frankfurt. © Pressefoto Rudel/Robin Rudel/IMAGO

Der VfB Stuttgart zeigte sich im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht bundesligatauglich.

Stuttgart - Schon der Start in die vergangene Saison verlief beim VfB Stuttgart durchaus holprig. Damals führten die Verantwortlichen gerne die Verletztenmisere als Ausrede an, die den Schwaben diesmal erspart blieb. Doch selbst in der abgelaufenen Spielzeit hatte der VfB mit acht Punkten drei Zähler mehr auf dem Konto. Damals feierten die Schwaben zum Auftakt einen furiosen 5:1-Erfolg gegen eine nicht wettbewerbsfähige SpVgg Greuther Fürth.

VfB Stuttgart war nach Remis gegen den FC Bayern München guten Mutes

In dieser Saison wartet Stuttgart dagegen nach sieben Spielen immer noch auf den ersten Bundesligasieg. Ein Lichtblick war die starke VfB-Leistung beim FC Bayern, als sie einen Punkt aus München entführten. Danach waren alle guten Mutes, dass im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt der erste Dreier herausspringen könnte. Auch, weil die Hessen unter der Woche in der Champions League Körner ließen.

Stattdessen kassierte ein ideenloser VfB Stuttgart eine mehr als verdiente 1:3-Abreibung. Von Selbstbewusstsein nach dem erkämpften Punkt in München fehlte jede Spur, was Trainer Pellegrino Matarazzo durchaus überraschte, „weil die Woche von der Trainingsleistung her die beste der vergangenen Wochen war.“ Das Resümee des Coaches war nach der Pleite dementsprechend deutlich: Die Leistung genüge nicht, um in einem Bundesligaspiel zu punkten.

Gegen den VfL Wolfsburg ist der VfB Stuttgart nach der Länderspielpause unter Zugzwang

Es ist nach dem schwachen Remis (1:1) gegen den FC Schalke 04 bereits die zweite Partie, in der es dem VfB nicht gelang, sich auf Bundesliganiveau zu präsentieren. Woran es gegen die Eintracht lag? Man habe es nicht geschafft, ans Limit zu gehen, sagte Matarazzo. Zudem haben „ein, zwei Spieler eine Unsicherheit ausgestrahlt und vielleicht den ein oder anderen damit angesteckt“.

Unsicherheit sollte der VfB am nächsten Spieltag nach der Länderspielpause gegen den VfL Wolfsburg nicht zeigen. Denn in der Autostadt steht ein wahrhaftiges Krisenduell an, wenn der Tabellensiebzehnte den Sechzehnten aus Stuttgart empfängt.

Auch interessant

Kommentare